Das Kendelgeflüster bietet Billard, Büchern und Basar

St. Hubert. : „Gut Stoß“ – Erste Versuche beim Billard

Die Billardfreunde hatten zum Schnuppern eingeladen und Weihnachten naht.

Wussten Sie, dass es 35 verschiedene Arten von Billard gibt? Die bekannteste ist wohl Poolbillard. Erinnert sei hier an die beiden Filme „Haie der Großstadt“ (1961) und den Nachfolgestreifen „Die Farbe des Geldes“ (1986) von Regisseur Martin Scorsese mit Paul Newman und Tom Cruise in den Hauptrollen. Newmann war übrigens schon beim ersten Film dabei. 15 bunte Kugeln braucht es für dieses Spiel. Die St. Huberter Billardfreunde kommen jedoch mit dreien in den Farben Rot, Weiß und Gelb aus. Denn dort wird Dreiband und Freie Partie gespielt. Spielarten von Karambolage. Jüngst hatte der Verein zum Schnuppern ins Voescher Bürgerhaus in Escheln eingeladen. 50 Jahre ist der Verein in diesem Jahr alt geworden. Und – wie so viele andere – sucht er neue Spieler. „Unsere Mitglieder sind im Schnitt 60 Jahre alt“, sagt Wolfgang Wiese, für die Pressearbeit zuständig. Umso größer ist die Freude, dass einer der Schnupper-Gäste, der junge Sebastian Pöll aus St. Hubert war, der nach etlichen Probestößen so begeistert von der Sportart war, dass er, so Wiese, wiederkommen will. „Na dann, „gut Stoß“, wie der Billard-Schlachtruf lautet.

Köpfchen ist beim Spiel gefragt

Auch wenn das Billardspiel nicht unbedingt Schweiß treibend ist, so fordert es doch Köpfchen. „Denksport“, sagt Wolfgang Wiese von den Billardfreunden St. Hubert. Denn das Queue (Stock) soll schließlich so gegen eine Kugel gestoßen werden, dass der gewünschte Effekt herauskommt. „Es gibt viele Stoßvarianten, wie beispielsweise ob der Ball von der Bande abprallen oder zurückkommen soll“, erklärt Wiese. bei den Billardfreunden wird nicht nur einfach so gespielt, einige Mitglieder sind auch in Mannschaften, die der Bezirks- und der zweiten Kreisklasse spielen. Könner könnten bis zu 100 Bälle am Stück spielen, sagt Wiese. Doch dafür brauche es Übung. Die können Interessierte an den Trainingstagen mittwochs ab 19 Uhr und freitags ab 20 Uhr erlangen. Wer den Billardfreunden angehört, kann übrigens jederzeit im Clubraum trainieren, den sich die Mitglieder nicht nur mit ihren Sportgeräten ausgestattet haben, sondern auch mit einer Küche. Den nächsten Schnuppertag hat der Verein im Voescher Bürgerhaus, Escheln 98, am Dienstag, 26. November von 17 bis 19 Uhr. Queues stehen zur Verfügung. Und wer Spaß an der Sache hat, kann sich auch ein paar Mal kostenlos trainieren. Mehr Infos gibt es auf der Homepage des Vereins:

www.billardfreundesthubert.de

Neue Bücher werden vorgestellt

Im Herbst und Winter kommen neue Bücher auf den Markt. Es wird mehr gelesen als zu anderen Jahreszeiten. Außerdem steht Weihnachten vor der Tür. Da kommt vielleicht die Vorstellung von Neuerscheinungen in mo‘s Bücherkiste, Königsstraße 6, genau richtig, um den eigenen Bücherschrank aufzufüllen oder eine passende Lektüre zum Verschenken zu finden. Am heutigen Mittwoch stellen ab 18.30 Ute Bachmann, Wiebke Gerrits und Monika Kuhn Besonderheiten der neuen Bücher vor. Dazu wird Dr. Johannes Prießen den Abend musikalisch begleiten. Der Eintritt beträgt drei Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich, Tel. 02152/9574471.

Gutscheine für Fußballtraining

„Man kann es sich so schwer machen oder macht es so wie wir“, schreibt Kalla Josten in einem Brief an die WZ. Der Motor der Unicef-Kicker des FC St. Hubert bezieht sich dabei auf das Ringen der Politiker in der Stadt Tönisvorst, ob und wie man Grundschüler über Gutscheine in die Sportvereine bringen soll. Dieser Schritt wurde im Kendeldorf bereits vollzogen. Infos zu den Trainings-Gutscheinen gibt es per E-Mail: info@fcsthubert.de, oder im Internet:

www.fcsthubert.de

Basar für den guten Zweck

Unter dem Motto „Kleine Taten“ lädt die evangelische Kirchengemeinde für den 1. Dezember zum Basar ein. Im Gemeindezentrum, Martin-Luther-Staße 12, gibt es von 14 bis 18 uhr vieles rund um den Advent und Weihnachten zu kaufen. Außerdem werden in der Cafeteria unter anderem Kaffee und Kuchen serviert. Der Erlös ist für einen guten Zweck gedacht.

Noch Stände frei

Auch der Werbe- und Bürgerring St. Hubert veranstaltet einen Weihnachtsmarkt rund um die Kirche St. Hubert. Wer möchte, kann noch am 15. Dezember mitmachen. Anmeldungen nimmt Andrea Lohbeck unter Tel. 02152/2152 80049, entgegen. Das Programm steht schon größtenteils. Nach der Eröffnung um 11 Uhr wird der Kindergarten St. Raphael die Besucher erfreuen. Um 12 Uhr werden Kinder der Kita Tabaluga singen und anschließend (13 Uhr) gibt es Weihnachtslieder mit Karl Timmermann. Bevor um 16 Uhr der Nikolaus kommt, spielt der Musikverein St. Hubert auf (15 Uhr). Ab 16.30 Uhr gibt es Musik von der Band New Unisono. Gegen 18.30 Uhr soll der Abend dann ausklingen. An diesem Sonntag haben auch die St. Huberter Geschäfte von 12 bis 17 Uhr geöffnet.