Brand in Kempen greift auf Sporthalle über - Wohnungen geräumt

Feuer : Brand bei Sporthotel in Kempen greift auf Halle über - Wohnungen geräumt

Nach einem Großbrand bei einem ehemaligen Sporthotel in Kempen müssen zahlreiche Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz.

Großeinsatz für die Feuerwehr beim leerstehenden Sporthotel am Schmeddersweg in Kempen: 175 Einsatzkräfte sind über Stunden im Einsatz. In der ehemaligen Diskothek war mitten in der Nacht ein Feuer ausgebrochen, teilten Polizei und Kempens Stadtsprecher Christoph Dellmans am Sonntagmorgen mit.

Brand greift auf Sporthalle über

Trotz den Löscharbeiten der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Sporthalle und eine ehemalige Kegelbahn nicht verhindert werden, hieß es.

Zudem seien die Wohnungen eines angrenzenden Gebäudes geräumt worden. 16 Menschen sind betroffen, erklärte ein Sprecher der Polizei gegenüber unserer Redaktion. Verletzte habe es bei dem Feuer glücklicherweise nicht gegeben, so der Polizeisprecher weiter. Das Ordnungsamt habe sich um die Unterbringung der Betroffenen gekümmert.

Mehrere Wohnungen am Schmeddersweg in Kempen bleiben vorerst unbewohnbar

Das Wohngebäude habe zwar nicht gebrannt, es sei aber aufgrund fehlender Strom- und Wasserversorgung nicht mehr bewohnbar. Auch die Versorgung mit Fernwärme habe abgeschaltet werden müssen, teilte die Stadt Kempen mit. Womöglich durch die Hitze des Feuers platzte laut Feuerwehr ein Fernwärme-Rohr in den Wohnungen. „Die betroffenen Wohnungen bleiben vorerst unbewohnbar“, heißt es im Bericht der Polizei.

Der Brand sei gegen 1.40 Uhr ausgebrochen und inzwischen gelöscht worden, erklärte die Polizei weiter. Der Einsatz der Feuerwehr konnte erst gegen 7.30 Uhr beendet werden, so Stadtsprecher Christoph Dellmans. Eine Brandwache mit Drehleiter verbleibe zur Sicherheit aber noch vor Ort. Die Ursache für das Feuer sei noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Gebäude des Sporthotels wird schon länger nicht mehr genutzt

Das Gebäude des Sporthotels am Schmeddersweg wird schon länger nicht mehr genutzt. Nur noch die Tennishalle war von Kempener Vereinen genutzt worden. Auch für sie hat das Feuer leider Folgen: „Die Tennisplätze sind bis auf Weiteres nicht bespielbar“, teilte Stadtsprecher Christoph Dellmans mit. Schon im März war die Feuerwehr zum leerstehenden Sporthotel ausgerückt.

(pasch/tkl)
Mehr von Westdeutsche Zeitung