Bitte kein Wahlkampf!

Kreistagsmitglied Jörg Frick empfiehlt den Freien Wählern, mit dem Thema Hospital Wahlkampf zu betreiben. Da fällt einem nur eins ein: Bitte nicht! So ein Vorgehen prangern unabhängige Wählervereinigungen sonst gerne bei den etablierten Parteien an.

Da hat Jörg Frick wohl den von den Freien Wählern geprägten Slogan „Sachpolitik mit sozialer Verantwortung“ vergessen.

Abgesehen davon, dass die Politik nicht den Hauch eines Einflusses auf die Rettung des Hospitals hat, muss die Wahlkampf-Forderung bei den Krankenhaus-Mitarbeitern wie blanker Hohn klingen. Sie fürchten nämlich um ihre berufliche Existenz.

Mehr von Westdeutsche Zeitung