Berufsschüler zu Gast im Landtag

Politik in der Praxis erlebte jetzt eine Klasse der Kempener Berufsschule.

Kempen. Politik miterleben — diese Möglichkeit hatte jetzt eine Klasse des Kempener Berufskollegs. Gemeinsam mit Klassenlehrer Axel Drobek und Politiklehrer Antonio Liepold besuchten die Schüler den Düsseldorfer Landtag. Einen Tag lang hatte die Oberstufenklasse der Höhren Handelsschule mit dem Profil „Wirtschaftsinformatik“ die Möglichkeit, das Plenum des Landtages kennenzulernen. Im Rahmen einer Simulation konnten sie in die Rollen verschiedener politischer Akteure schlüpfen und an einer fiktiven Debatte über das Wahlrecht des Landes Nordrhein-Westfalen teilnehmen.

Neben vielen weiteren Aktionen und Informationen bildete ein Gespräch mit dem Vizepräsidenten des Landtages, Oliver Keymis, den Höhepunkt des Ausfluges. Über eine Stunde lang stellte er sich den Fragen der Schüler. Diese interessierten sich für aktuelle Themen wie das Fahrverbot für Dieselfahrzeuge und die Situation des belgischen Atomkraftwerks Thiange, aber auch für Aspekte der regionalen Politik. „Solche Besuche verhelfen nicht nur zu einem tieferen Verständnis parlamentarischer Vorgänge. Das ist erlebte Demokratie, nahe und authentisch“, sagt Lehrer Antonio Liepold. Red

www.rmbk.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung