Balu sind Streicheleinheiten wichtig

Der etwa achtjährige Labrador-Mischling sucht ein neues Zuhause.

Nettetal. Er hat besonderen Charme, ist aufgeweckt und munter. Dennoch gehört Balu — den Name hat er beim Besuch der WZ bekommen — nicht zu den gefragten Hunden, weil er bereits älter als fünf Jahre ist. Mit seinen geschätzten acht Jahren ist der schöne Labrador-Mischling kaum noch attraktiv für Tierheimbesucher. Dabei ist Balu zutraulich und ein äußerst lieber Kerl.

„Wir wünschen uns sehr, dass der Hund eine Chance bekommt“, sagt Tierpflegerin Jessica Marx und krault ihn beherzt, was dem Mischling offenkundig gut tut. Besonders fehle Balu die menschliche Zuwendung. Obwohl in ihm ein Labrador steckt, schätzt er das Wasser im Tierheim nicht, würde sich also vermutlich nicht in Tümpeln wälzen. Balu ist ein liebenswerter Labrador-Mix, zeigt sich freundlich und neugierig. „Er hört und folgt ganz gut“, sagt die Tierpflegerin. Balu könnte im neuen Zuhause als Zweithund mit einer Hündin zusammenleben. Kinder mag er auch — da es sich bei Balu um einen großen Hund handelt, sollten die Kinder nicht jünger als acht Jahre sein, damit sie „standfest“ sind.

Balu zeigt sich athletisch, fit, bewegungsfreudig und äußerst schmusebedürftig. Streicheleinheiten sind ihm wichtig. Er benötigt keinen Hundesport - er braucht einen Menschen, bei dem er sein kann und auf den er sich verlassen kann. Zuweilen ist er auch vornehm zurückhaltend statt ausgelassen fröhlich — dies ist sicherlich bedingt durch seine Vorgeschichte. Balu lief herrenlos in Kaldenkirchen herum. Da er sportlich ist, wäre es auch möglich, dass er über die holländische Grenze gelaufen ist, aber das ist ungewiss. Balu ist ein äußerst sympathischer und zugleich ein souveräner, entspannter Hund, der Zuwendung sucht und für jeden Kontakt dankbar ist. Wer hat ein Herz für Balu?

Kontakt: Tierheim Nettetal, Flothend 34, in Lobberich Telefon 02153/3785. blum

www.tierheim-nettetal.de