1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Autofahrer erfasst vier Spaziergänger: 12-jähriger Junge stirbt, zwei Schwerverletzte

12-jähriger Junge stirbt, zwei Schwerverletzte : Autofahrer erfasst vier Spaziergänger

In Kempen-St. Hubert hat ein Autofahrer vier Spaziergänger erfasst. Ein 12-jähriger Junge stirbt bei dem Unfall.

Die Polizeimeldung lässt kaum auszuhaltende Bilder vom Unfallort vermuten: Ein zwölfjähriger Junge aus Kempen  ist tot. Seine Mutter, 39 Jahre, ist so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden muss. Ihr zweijähriger Junge, der im Kinderwagen dabei war, wird leicht verletzt und kommt in Obhut. Ein 43-jähriger Fußgänger aus Kempen muss ebenfalls schwer verletzt zur ärztlichen Behandlung weggeflogen werden. 

Auf der abgesperrten Tönisberger Straße stehen Feuerwehr und Rettungswagen. Seelsorger sind auf dem Weg zur Unfallstelle. Der Unfallwagen eines 30-jährigen Kempeners ist auf der benachbarten  Wiese zum Stehen gekommen.

Der  verheerende Unfall hat sich am Donnerstagnachmittag um 16.36 Uhr ereignet. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist der Autofahrer auf der Tönisberger Straße aus Richtung Kempen in Richtung Tönisvorst unterwegs.

In Höhe Schadbruch sei er „aus bislang ungeklärter Ursache“ nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, so Polizeisprecherin Antje Heymanns.  Der Wagen geriet in eine Menschengruppe, die sich auf dem Geh- und Radweg befand.

Das Ausmaß und die Zahl der Verletzten macht die Alarmierung der  zwei Rettungshubschrauber notwendig. Sie landen neben der Einsatzstelle, nehmen die Verletzen auf und transportieren sie in Krankenhäuser.

Die Tönisberger Straße wird zwischen B 9 und Hülser Straße gesperrt. Der Unfallverursacher ist leicht verletzt, sagt die Polizei. Er gebe keine Hinweise darauf, dass er „vorsätzlich in die Menschenmenge gefahren“ sei. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.