1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Angebliche Dachdecker nehmen Schmuck mit

Angebliche Dachdecker nehmen Schmuck mit

86-Jähriger in Grefrath Opfer von zwei Unbekannten.

Grefrath. Zwei angebliche Dachdecker haben einen 86-jährigen Grefrather hinters Licht geführt und Schmuck gestohlen. Nun bittet die Polizei um Hinweise.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Gegen 15.30 Uhr erschienen zwei Männer bei dem Rentner am Meisenweg und erklärten, sein Dach müsse dringend repariert werden. Sie stiegen auf sein Dach und teilten ihm mit, es gäbe eine undichte Stelle am Kamin. Um der Sache auf den Grund zu gehen, ließ der ältere Herr die beiden „Handwerker“ auf den Dachboden.

Nach einiger Zeit kam einer der Männer zu dem Rentner und verwickelte ihn im Esszimmer in ein Gespräch über die Kosten einer Reparatur. Als dem Grefrather die Sache merkwürdig vorkam, suchte er den zweiten Dachdecker und fand ihn auf der Treppe zum Dachgeschoss. Als die beiden Männer das Haus wieder verlassen hatten, bemerkte der Rentner, dass einige Schmuckstücke aus einer Kassette im Schlafzimmer fehlten.

Die Beschreibung der Verdächtigen: Einer soll 1,80 Meter groß, 30 bis 40 Jahre alt und von normaler Statur sein. Er hatte dunkle glatte Haare und sprach Deutsch mit leichtem osteuropäischem Akzent. Er war schwarz gekleidet. Der zweite Mann war ungefähr 1,75 Meter groß und kräftig. Er hatte dunkle Haare und war ebenfalls schwarz gekleidet. Die Polizei bittet Zeugen oder mögliche weitere Geschädigte, sich unter Tel. 02162/3770 zu melden.

„Prüfen Sie genau, wen Sie vor sich haben. Lassen Sie sich Ausweispapiere zeigen und lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die Sie selbst beauftragt haben“, empfiehlt Polizeisprecher Harald Moyses insbesondere älteren Bürgern, die bevorzugt Opfer von Trickdieben sind. „Im Zweifel ziehen Sie Nachbarn oder Verwandte hinzu. Wenn Sie glauben, Sie haben zwielichtige Gestalten vor sich, rufen Sie die Polizei über den Notruf 110.“ dh