Ärger über Müll im Grefrather Park

Mitarbeiter des Bauhofs müssen im Schwingbodenpark immer wieder Abfall einsammeln.

Grefrath. Glasscherben, Müll, Vandalismus — vor kurzem erreichte die WZ-Redaktion eine Beschwerde über die Zustände, die derzeit im Schwingbodenpark herrschen sollen. Darin berichtet ein Leser, der namentlich nicht genannt werden möchte, von vermüllten Anlagen, zerschlagenen Flaschen und herausgezogenen Pflanzen. Auch nach den großen Pausen der Schule an der Dorenburg, deren Pausenhof an den Park angrenzt, liege häufig Müll herum.

„Nach einem schönen Wochenende ist es besonders schlimm“, heißt es in dem Brief des Parkbesuchers. „An einigen Stellen, meistens an den Bänken, liegen Müll und Glasflaschen, oft werden diese auch einfach zerschlagen. Der Springbrunnen und der Ententeich werden immer wieder verschmutzt. Ich denke, dass dort einige Jugendliche übermütig werden.“

Dieses Problem ist Bauhofleiter Guido Vincentz bereits aufgefallen. „Manchmal wird im Park gegrillt, die Reste bleiben einfach liegen. Es wird etwas getrunken und keiner denkt mehr darüber nach“, so Vincentz. Dies erschwere die Arbeit im Park. „Die Bauhof-Mitarbeiter, die sich um den Park kümmern, kommen mit der Pflege der Anlagen nicht hinterher, wenn immer erst Müll aufgesammelt werden muss. Wenn die Rasenflächen gemäht werden müssen, ist das besonders zeitaufwendig.“

Auch an der Schule an der Dorenburg übt der WZ-Leser Kritik. „In den Pausen lassen viele Kinder ihren Müll einfach fallen“, heißt es in der Beschwerde. „Ich habe auch schon mitbekommen, dass Schulkinder Müll auf den Boden werfen. Das ist natürlich nicht so toll, wenn wir gleichzeitig versuchen, den Park schön zu machen“, so der Bauhofleiter.

Schulleiterin Wilhelmine Röhrig kann den Vorwurf nicht bestätigen. „Ich kann nicht sagen, dass die Kinder die Wiese und den Schulhof besonders vermüllen. Natürlich kommt es vereinzelt vor, dass Schüler den Mülleimer nicht treffen. Dafür haben wir aber einen Pausendienst, der meistens nach der zweiten großen Pause aufräumt“, so Röhrig. Zudem hätten während der Pausen immer drei Lehrer Aufsicht. Dafür habe sie aber ein anderes Problem beobachtet. „Eine Zeit lang wurden die Abfalleimer immer wieder von Vögeln ausgeräumt“, erklärt die Schulleiterin.

Und auch zu den Wochenenden im Park weiß sie einiges zu berichten. „Montags liegt auf dem Pausenhof oft überall Glas. Unser Hausmeister kommt dann schon sehr früh, um alles wegzuräumen. Das bekommt man aber einfach nicht in den Griff“, sagt die Schulleiterin. „Vor einiger Zeit lagen Montagsmorgens sogar auch Spritzen auf dem Schulhof. Davon habe ich aber jetzt länger nichts mehr gehört.“

Ähnliches hat Norbert Franken vom Grefrather Ordnungsamt gehört. „Wir führen im Schwingbodenpark verstärkt Kontrollen durch, weil es einmal hieß, dass Schülern angeblich Drogen angeboten worden seien. Bisher haben wir aber nichts Auffälliges festgestellt“, so Franken. „Natürlich wissen wir auch, dass sich Jugendliche im Park treffen, um etwas zu trinken. Gerade jetzt durch die Fußball-WM ist dort einiges los. Das war bisher aber immer in einem normalen Rahmen.“