61 Feuerwehrleute löschen Dachstuhlbrand

61 Feuerwehrleute löschen Dachstuhlbrand

Grefrath. Ein Brand in einem Einfamilienhaus an der Stadionstraße unweit des Hallenbad-Parkplatzes hat die gesamte Grefrather Feuerwehr in der Nacht zu Samstag in Atem gehalten.

Um 2.46 Uhr wurden die Löschzüge Grefrath und Oedt, die Löschgruppen Vinkrath und Mülhausen sowie Rettungsdienst und Notarzt zur Stadionstraße gerufen. Vier Bewohner und ein Gast des Hauses hatten die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie durch den Rauchmelder und Brandgeräusche geweckt worden waren.

Nach Angaben der Grefrather Feuerwehr wurde niemand verletzt. Durch den Brand wurde das Dachgeschoss und die Photovoltaikanlage auf dem Dach beschädigt. „Mögliche Brandursache ist ein Kurzschluss“, sagte Feuerwehrsprecher Helmut Pasch auf Anfrage der WZ. Es waren insgesamt 61 Feuerwehrleute mit elf Fahrzeugen im Einsatz.

Wenige Stunden vor dem Brand hatten die Wehrleute eine gemeinschaftliche Übung auf dem Nienhaus-Hof im Auffeld absolviert. „Da nicht klar war, ob alle Kameraden den ,Piepser’ hören, wurde zusätzlich Sirenenalarm ausgelöst“, so Pasch. kr

Mehr von Westdeutsche Zeitung