54 Jähriger in Kempen vermisst

Der Mann ist neu zugezogen und könnte wegen einer Erkrankung in Not sein.

Kempen. Seit Sonntagmittag wird ein 54-jähriger Mann aus Kempen vermisst. Der aus Kirgisien stammende Mann lebt erst seit Samstag in Kempen und könnte sich verirrt haben.

Da er an einer Erkrankung leidet, könnte er in Not geraten sein.

Der Vermisste ist etwa 1,60 Meter groß, rund 75 Kilo schwer, mit Bauchansatz. Er spricht kein deutsch. Bekleidet ist er mit einer schwarzen Stoffhose und einer schwarzen Kappe.

Hinweise nimmt die Polizie unter der Telefonummer 02162/ 3770 entgegen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort