50-Meter-Becken wird Thema im Rat

Ein Kempener beantragt den Erhalt des Außenbeckens. Die Politik berät am Dienstag.

Kempen. Der Stadtrat wird sich in seiner nächsten Sitzung am Dienstag mit den Umbauplänen des Schwimmbads Aqua-Sol befassen. Das kündigte Bürgermeister Volker Rübo im Haupt- und Finanzausschuss an. Denn ein Kempener Bürger will sich für den Erhalt des 50-Meter-Außenbeckens einsetzen und hat daher einen entsprechenden Bürgerantrag eingereicht.

Zwar sei der Antrag in der gestellten Form nach Aussage des Rechtsamtes der Stadt aufgrund des geltenden Baurechts nicht möglich — der Bürger wollte, dass die Baugenehmigung nicht erteilt wird. Doch der Antrag sei im Sinne des Bürgers abgewandelt worden in: „Ich beantrage beim Neubau des Hallenbades den Erhalt des 50-Meter-Beckens.“

Diese Anfrage wird nun in der Sitzung des Rates der Stadt Kempen am 3. Juli als Tagesordnungspunkt im öffentlichen Teil aufgegriffen und beraten. Zudem werde das Thema in nicht-öffentlicher Sitzung der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke behandelt, so Rübo.

Am Dienstag tagt der Rat ab 18 Uhr ausnahmsweise in der Gaststätte „Alte Scheune“ an der Rheinstraße 27 in Tönisberg. „Ich wünsche und hoffe, dass sich trotzdem viele einfinden werden“, teilte der Antragsteller Jürgen Allermann, gestern mit.

Wie berichtet, gibt es eine Initiative von Bürgern, die das Aqua-Sol regelmäßig nutzen und sich für den Erhalt des 50-Meter-Außenbeckens einsetzen. Auch Vereine und Schulen kritisieren die Pläne. Im Sportausschuss, in dem sich Vereinsvertreter zu Wort gemeldet hatten, wollten sich die Politiker zunächst nicht zum Thema äußern.

Die Stadtwerke wollen das Schwimmbad für 7,5 Millionen Euro umbauen, um so den langfristigen Erhalt zu sichern. Die Umbaumaßnahmen führten dazu, „dass wir gemeinsam in einem attraktiven Bad Kindern das Schwimmen beibringen und den Spaß an Sport und Spiel im Element Wasser auch in den kommenden 20 Jahren vermitteln können“, so die Stadtwerke. Diese informieren zu Sanierung im Internet:

www.stadtwerke-kempen.de/de/Kopfnavigation/Unternehmen/Fragen-Antworten-zum-Umbau-aqua-sol