1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

350 Jahre Thomaeum: Ein Film zum Geburtstag

350 Jahre Thomaeum: Ein Film zum Geburtstag

Ein Schuljahr am Thomaeum – das ist die Idee, die zurzeit anlässlich der 350-Jahr-Feier am Gymnasium verwirklicht wird. Die Dreharbeiten laufen.

Kempen. 350 Jahre wird das Gymnasium Thomaeum im nächsten Jahr alt - und die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten sind schon im vollen Gange. Zur Zeit laufen die Dreharbeiten für einen Film, der beim Thomaeerfest im nächsten Jahr gezeigt werden soll.

Schulleiter Edmund Kaum und Roland Zerwinski von der Landesanstalt für Medien in Düsseldorf planen den Streifen. Kaum erklärt das Konzept: "Auf der einen Seite soll der Film ein Schuljahr am Thomaeum dokumentieren, auf der anderen Seite werden Interviews mit Persönlichkeiten geführt, die diesem Kempener Gymnasium auf besondere Art und Weise verbunden sind."

So werden nicht nur die ehemaligen Schulleiter Georg Strasser und Martin Reis befragt, sondern auch Weihbischof Karl Borsch, der in den 1970er-Jahren sein Abitur am Thomaeum machte. Für das Interview mit Borsch reiste Zerwinksi nach Aachen.

Für die Dokumentation des Schuljahres wurden wichtige Ereignisse wie Anmeldung und Einschulung, aber auch eine Abiturfeier in Bild und Ton festgehalten. Außerdem wurde ein Kunstunterricht bis zur Ausstellung der entstandenen Werke mit der Kamera begleitet.

Der Kontakt kam durch den Jugendaustausch mit Polen, den der Verein most organisiert, zustande. Kaum engagiert sich sehr für dieses Projekt und lernte Roland Zerwinksi 2003 kennen, als dieser den Austausch nach Ulánow mit der Kamera dokumentierte.

In späteren Gesprächen entstand dann die Idee, das Jubiläum "350 Jahre Thomaeum" mit einer DVD zu würdigen. "Ich sehe mich eher als Kameramann denn als Filmemacher. Deswegen bin ich für die inhaltliche Unterstützung der Lehrer sehr dankbar", betont Zerwinski. Kunst- und Religionslehrer Reinhardt Heinen unterstützt die Arbeiten an dem Streifen. "Er ist als eine Art Drehbuchautor im weitesten Sinne tätig, schlägt Drehorte vor und arbeitet eng mit Herrn Zerwinski zusammen", sagt Kaum.

Bis das ganze Werk begutachtet werden kann, wird es allerdings noch dauern. Die Feierlichkeiten zum 350-jährigen Bestehen sind erst vom 25. bis 27.September 2009.