19-Jähriger stirbt an Verletzungen nach Schlägerei

Streit eskaliert : 19-Jähriger stirbt an Verletzungen nach Schlägerei

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung auf einer Feier ist ein 19-jähriger Viersener seinen Verletzungen erlegen. Mehrere Personen waren an dem Streit beteiligt.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt starb der 19-Jährige am frühen Dienstagabend in einem Krankenhaus. Eine Auseinandersetzung auf einer Feier geriet außer Kontrolle und es entwickelte sich eine Schlägerei. Mit schweren Verletzungen musste der junge Viersener schließlich in eine Klinik gebracht werden. Die Ermittlungen zum Tathergang und zur Todesursache dauern an, erklären die Beamten.

Am Mittwoch bestätigte die Staatsanwaltschaft gegebenüber unserer Redaktion Erkenntnisse, nach denen es zu der tödlichen Schlägerei bei einer Geburtstagsparty in einem Vereinsheim in Oedt gekommen war.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung