1. NRW
  2. Kreis Viersen

Keine neuen Infektionen im Kreis Viersen

Kreis Viersen : Keine neuen Infektionen

Alle Impfkapazitäten werden voll ausgeschöpft.

. (sk) Bis Ende dieser Woche plant der Kreis im Dülkener Impfzentrum 9918 Impfungen, in der kommenden Woche 10 472. Davon sind in dieser Woche 3338 Erstimpfungen, in der kommenden 3550. Alle Impfstoff-Kapazitäten werden damit nach Angaben des Kreises ausgeschöpft. Ab Montag, 12. Juli, können auch Bürger ab 18 Jahren nach entsprechender Aufklärung durch den Impfarzt mit Astrazeneca erstgeimpft werden. Hierfür werden im Kreis Viersen für übernächste Woche 2100 zusätzliche Termine freigeschaltet.

Dem Kreis Viersen wurden am Freitag, 2. Juli, keine neuen Corona-Infektionen bekannt. Aktuell gelten damit 19 Personen im Kreis als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner (Inzidenzwert) bleibt dem Robert-Koch-Institut zufolge bei 4. Es wird derzeit eine Person im Krankenhaus behandelt, aber nicht auf der Intensivstation. Niemand muss beatmet werden. Neuinfektionen in Pflegeheimen, Schulen oder Kitas wurden nicht gemeldet. Der Überblick: Brüggen 0, Grefrath 0, Kempen 2, Nettetal 2, Niederkrüchten 0, Schwalmtal 4, Tönisvorst 2, Viersen 4, Willich 5.