1. NRW
  2. Kreis Viersen

Infektionszahlen Kreis Viersen : Inzidenzwert sinkt leicht

Infektionszahlen Kreis Viersen : Corona: Inzidenz gesunken

223 neue Infektionen wurden am Mittwoch gemeldet, eine Person liegt auf der Intensivstation.

(aflo) Dem Kreis wurden am Mittwoch 223 neue Corona-Infektionen gemeldet. Aktuell gelten 2062 Personen als infiziert. 385 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Im Seniorenhaus St. Tönis gab es sechs, im DRK-Seniorenzentrum Hinsbeck Marienheim in Nettetal zwei neue Corona-Fälle. In den Schulen und Kindergärten gab es 22 neue Fälle – drei davon im DRK-Kindergarten Hoppetosse in Tönisvorst, zwei im Willicher Familienzentrum Bullerbü, jeweils einen an der Städtischen Gesamtschule und der KGS II – Astrid-Lindgren-Schule Kempen.

Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner sank von 532,6 auf 503,1. Die Sieben-Tage-Inzidenz in NRW liegt bei 573,2. In den Krankenhäusern werden 13 Personen  stationär behandelt, eine davon wird auf der Intensivstation beatmet. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in NRW liegt bei 2,91.

Die Zahlen der Kommunen: Brüggen 115 (Vortag: 121), Grefrath 110 (88), Kempen 320 (264), Nettetal 244 (244), Niederkrüchten 102 (78), Schwalmtal 59 (69), Tönisvorst 261 (293), Viersen 495 (565) und Willich 356 (370).