1. NRW
  2. Kreis Viersen

Corona Kreis Viersen: Maskenpflichtzonen werden abgeschafft

Corona-Pandemie : Maskenpflichtzonen werden im Kreis Viersen abgeschafft

In Fußgängerzonen des Kreis Viersens soll es keine Maskenpflicht mehr geben. In Kempen sollte das noch geklärt werden.

. (sk) Wie der Kreis Viersen am Donnerstagabend meldet, soll die Maskenpflicht in Fußgängerzonen des Kreises Anfang kommender Woche aufgehoben werden. Wann genau, das werde noch bekannt gegeben. Als Gründe nennt der Kreis, dass der Inzidenzwert mittlerweile deutlich unter 50 liegt. Hinzu komme, dass mit der neuen Coronaschutzverordnung des Landes in der Stufe 2 (7-Tage-Inzidenz unter 50) für Gäste der Außengastronomie kein negativer Test mehr erforderlich ist. Damit entfalle das Argument, dass Personen die sich im Bereich der Außengastronomie ohne Mundschutz aufhalten dürfen, anders behandelt werden können als Menschen, die sich in der Fußgängerzone aufhalten.

In Kempen will die Verwaltung am Freitag noch einmal über das Thema beraten. Unter Umständen werde man in der Kempener Altstadt die Maskenpflicht zumindest in den Einkaufsstraßen noch aufrecht erhalten, so Bürgermeister Christoph Dellmans.