Brüggen-Born: Schützensilber gestohlen - Belohnung ausgesetzt

Brüggen-Born: Schützensilber gestohlen - Belohnung ausgesetzt

Brüggen-Born. Bislang unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen dem 27. November und dem 3. Dezember mehrfach in ein Einfamilienhaus in Born eingebrochen, um Schützensilber im Besitz der dort lebenden Familie zu entwenden.

Die Täter scheinen es gezielt auf das Silber abgesehen zu haben und akribisch vorgegangen zu sein, da sie den Tatort stets aufgeräumt und unverändert verließen. Aus diesem Grund stellte der Haus- und Schützensilber-Besitzer die Tat erst am Freitagabend verspätet fest.

Wie die Einbrecher ins Haus gelingen konnten, kann nun nicht mehr nachvollzogen werden. Der Besitzer des Schützensilbers hat für Hinweise, die zur Wiederbeschaffung der gesamten Beute führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Hierbei handelt es sich um Schützensilber und eine Brudermeisterplakette der St.-Antonius-Bruderschaft Born, sowie Schützensilber der Bezirksbruderschaft Schwalmtal/ Brüggen. Hinweise nimmt die örtliche Kriminalpolizei in Nettetal unter 02162/377-0 entgegen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung