1. NRW
  2. Kreis Viersen

An der Parkstraße stapelt sich der Müll

An der Parkstraße stapelt sich der Müll

Vor allem Flaschen liegen dort seit Wochen neben den Containern.

Viersen. Leere Wein- und Wodkaflaschen, Gurkengläser, Parfumflakons, dazwischen eine Pfanne, ein Grablicht und ein Pappbecher: Vor den Glascontainern an der Parkstraße in Viersen ist ein schwer übersehbarer Müllberg herangewachsen. „Vor drei Wochen habe ich das Ordnungsamt informiert, aber es passiert nichts“, sagt Josef Heinemann, der regelmäßig an der Parkstraße spazieren geht. Auch ein Anruf im Bürgermeisterbüro vergangene Woche habe nichts genützt.

Auf einem Parkplatz neben der Straße stehen die drei Container für Braun-, Weiß- und Grünglas. „Die Container selbst sind nicht bis oben voll“, sagt Heinemann. Der 65-Jährige vermutet: „Eine Kneipe hat ihren Glasmüll davor ausgekippt, da liegen viele Weinflaschen derselben Sorte.“ Vor ein paar Tagen hätten sogar noch viel mehr Flaschen auf dem Haufen gelegen, irgendwer scheine welche entsorgt zu haben. „Wie es da aussieht, ist eine Sauerei“, sagt Heinemann.

Eine Sprecherin der Stadt Viersen bestätigt, dass die Stadtverwaltung von dem Müllberg weiß. „Die Glascontainerstation konnte längere Zeit nicht angefahren und somit auch nicht geleert beziehungsweise gesäubert werden“, sagt sie. Denn das Unternehmen NEW habe dort — im Bereich Große Bruchstraße/ Ecke Freiheitsstraße — Vorarbeiten für den geplanten Tiefensammler ausgeführt. Fotos vom 2. August zeigten, dass Absperrbaken und Baustellenfahrzeuge unmittelbar am Glascontainer stehen. „Vermutlich sind die Glasflaschen also nach diesem Datum dort abgelegt worden“, ergänzt die Sprecherin.

Lange wird sich Heinemann wohl nicht mehr über den Flaschenhaufen ärgern müssen. Die Baustelle sei am Dienstag aufgehoben und größtenteils geräumt worden, sagt die Stadtsprecherin. „Die Firma Gerke, die vom Systembetreiber des Glascontainers mit der Reinigung beziehungsweise Sauberhaltung der Glascontainerstationen beauftragt ist, wurde bereits Mittwochmorgen aufgefordert, die Glascontainerstation nach Räumung der Baustelle zu säubern.“

Normalerweise würde die Firma Vetten die Container in regelmäßigen Abständen leeren, sagt die Sprecherin: „Die Reinigung der Stationen erfolgt vonseiten der Firma Gerke wöchentlich, bei Bedarf auch häufiger.“