Umweltschutz im Kreis Viersen  Jetzt für den Kreis-Klimapreis bewerben

Kreis Viersen · Vor Ort mit Projekten etwas gegen den Klimawandel tun: Es geht um 12.000 Euro.

Dachbegrünung hilft gegen den Klimawandel, indem das Regenwasser aufgenommen wird, das dadurch langsamer verdunstet und gleichzeitigfür Kühlung im Umfeld sorgt.

Dachbegrünung hilft gegen den Klimawandel, indem das Regenwasser aufgenommen wird, das dadurch langsamer verdunstet und gleichzeitigfür Kühlung im Umfeld sorgt.

Foto: dpa-tmn/---

(mrö) Premiere beim Kreis Viersen: Er lobt erstmalig einen Klimapreis aus. Ziel des Klimapreises sei es, den Einsatz für die Umwelt auf lokaler Ebene zu fördern und zu stärken, erklärte ein Kreissprecher den Hintergrund der Aktion. Der Klimapreis richtet sich an Privatpersonen ebenso wie an Unternehmen, Vereine, Kitas und Schulen, die sich mit ihren Projekten im Bereich Klima- und Umweltschutz sowie Klimaanpassung engagieren.

„Klimaschutz geht uns alle an. Mit dem Klimapreis möchten wir sowohl Projekte aus dem täglichen Leben als auch Maßnahmen zur klimaneutralen Mobilität, zur Energieeinsparung, zur Abfallvermeidung oder zum Natur- und Artenschutz belohnen und würdigen“, erklärte Landrat Andreas Coenen (CDU). Er freue sich auf die „hoffentlich zahlreichen und breit gefächerten Bewerbungen und Ideen, die uns erreichen.

Interessierte können sich ab sofort auf der Internetseite des Kreises Viersen unter www.kreis-viersen.de/klimapreis für den Klimapreis bewerben. Die Bewerbung ist ausschließlich online möglich. Bewerber können Projekte, die sich für den Schutz des Klimas, die Klimaanpassung und den Umweltschutz einsetzen, einreichen. Zugelassen zum Wettbewerb sind ausschließlich Projekte, die im Zeitraum vom 1. August 2022 bis zum 31. Juli 2024 umgesetzt und abgeschlossen worden sind oder werden. Die Teilnehmer müssen nicht im Kreis Viersen ansässig sein, jedoch muss das eingereichte Projekt im Kreis Viersen verortet sein.

Die Bewerbungen erfolgen in den Kategorien „Schulen- und Kita-Preis“, „Vereins- und Bürgerpreis“ und „Unternehmenspreis“. Dabei werden Preisgelder in den drei Kategorien von insgesamt 12 000 Euro ausgelobt.

Die Bewerbungsphase beginnt am 15. April und ist bis einschließlich 30. Juni möglich. Im Anschluss findet das Auswahlverfahren statt. Eine Jury ermittelt daraufhin die Sieger. Die Preisverleihung ist für September geplant.

(mrö)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort