1. NRW
  2. Kreis Mettmann

Dringend tatverdächtigt: Wohnungsbrand in Erkrath: Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

Dringend tatverdächtigt : Wohnungsbrand in Erkrath: Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

In Erkrath hatte es am Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus gebrannt. Bald schon nahm die Polizei einen dringend tatverdächtigen Verursacher fest.

In einem Mehrfamilienhaus nan der Eisenstraße in Erkrath hatte es am Donnerstagabend gebrannt. Unrat auf einem Balkon war im ersten Obergeschoss des Hauses in Flammen aufgegangen. Noch in der Nacht zu Freitag stand für die Brandermittler fest, das Feuer wurde vorsätzlich gelegt. Beamte nahmen den Mieter der Brandwohnung fest. Der Mann stehe unter dringendem Tatverdacht, teilte die Polizei mit.

Das Feuer war am Donnerstag gegen 19.30 Uhr ausgebrochen. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei übernahm danach die Ermittlungen zur Brandursache. Aufgrund von Zeugenaussagen sei dabei schnell der Mieter der betreffenden Wohnung in den Fokus gerückt.

Die Beamten konnten den Mann im unmittelbaren Umfeld seiner Wohnung antreffen und zu dem Brand befragen. Dabei gab der Mann zu, seine Wohnung absichtlich in Brand gesetzt zu haben.

Der Mieter wurde daraufhin festgenommen und zur Wache gebracht. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro.

(red)