1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Zweite Velberter Lachnacht steigt am 11. Januar im Historischen Bürgerhaus Langenberg

Velbert : Zweite Lachnacht steigt im Bürgerhaus

Ole Lehmann führt am 11. November durch das Programm mit den Gästen Lisa Feller, Markus Barth, Boris Stijelja und Frederic Hormuth. Am 13. Januar lockt ein Clara-Schumann-Abend.

Die zweite Auflage der Velberter Lachnacht steigt am Freitag, 11. Januar, ab 19 Uhr im Historsichen Bürgerhaus, Hauptstraße 64. Moderator Ole Lehmann begrüßt im Programm des Kleinkunstabends Lisa Feller, Markus Barth, Boris Stijelja und Frederic Hormuth. Nachdem die Premiere der Lachnacht im Bürgerhaus so gut angekommen ist, soll das Format zu einer festen Größe im Velberter Kulturleben werden. Auch die zweite Lachnacht mischt gekonnt, junge, bekannte und sehr bekannte Gesichter der Comedy- und Kabarettszene.

Lisa Feller hat es schon längst verinnerlicht: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. So steht es schließlich im Buch der Bücher. Dumm nur, wenn der Nächste ein Vertreter des angeblich starken Geschlechts ist und aus Bindungsangst nicht geliebt werden will. Schon gar nicht von einer selbstbewussten und witzigen Frau, die keine Lust hat, sich zu ihren zwei Kleinkindern noch ein erwachsenes Unvernunftswesen ins Haus zu holen.

Markus Barth, geboren 1977 in Bamberg, wuchs auf in Zeil am Main (,,Fachwerk! Frohsinn! Frankenwein!“). 1999 zog er nach Köln (,,Kölsch! Klüngel! Karneval!“). Dort arbeitet er als Autor und Headwriter für zahlreiche Fernsehshows (von ,,Die Wochenshow“ über ,,Ladykracher“ bis „Die heute Show“) und verschiedene Bühnenkünstler. Seit 2007 steht Markus Barth auch selbst als Standup-Comedian auf der Bühne, ist im Radio zu hören („WDR 5 Kabarettfest“, „Die WDR Vorleser“) und hat zahlreiche Fernseh-Auftritte, unter anderem beim ,,Quatsch Comedy Club“ (Pro7), ,,Pispers und Gäste“ (3sat) und „Pufpaffs Happy Hour“ (3sat).

Kroatien – wunderschöne Landschaften und herrliche Strände. Das ist die Heimat von Boris Stijelja. Seit Juli 2013 ist es nun soweit, Kroatien ist 28. Mitglied im Staatenbund und Boris Stijelja zieht als Botschafter einer Kultur, die anders nicht sein könnte, auf die Kabarett- und Comedybühnen der Republik. Freuen Sie sich auf eine unverblümte Sichtweise auf den Alltag dieser gegensätzlichen Kulturen, auf Leberknödel mit Sliwowitz und auf Boris Stijelja.

Wenn Frederic Hormuth die Bühne betritt, hält er mit seinem leuchtend roten Notaustaster die Maschinerie unseres hochtourigen Alltags an. Um zu schauen, was passiert ist und wen es wie erwischt hat. Um kabarettistisch Erste Hilfe zu leisten mit hochdosierten Gags, abwehrstärkenden Gedanken und Songs, die sich wie ein schützender Verband auf unsere Hirnwindungen legen und dort alles zusammenhalten.

Konzert zum 200. Geburtstag
der Komponistin Clara Schumann

Und wer eher ein Freund klassischer Musik ist, für den könnte das Konzert am Sonntag, 13. Januar, um 18 Uhr im Bürgerhaus etwas sein. Anlässlich des 200. Geburtstags der Komponistin Clara Schumann machen die Pianistin Ragna Schirmer und das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig unter Leitung von Peter Brund dem Velberter Publikum ihre Aufwartung. Auf dem Programm stehen Haydns Sinfonie „Le Midi“, Clara Schumanns Klavierkonzert und Beethovens viertes Klavierkonzert (Kadenz von Clara Schumann).

„Durch Ragnas intensive Auseinandersetzung mit Clara hatte ich zeitweise das Gefühl, sie selbst säße am Klavier“, sagt die französische Dirigentin Ariane Matiakh voller Begeisterung nach der Aufnahme der CD „Clara“. Der Vergleich ehrt die Pianistin, wobei diese Wahrnehmung nicht von ungefähr kommt. Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Ragna Schirmer mit dieser faszinierenden Künstlerpersönlichkeit Clara Schumann. Bereits als Klavierschülerin bewunderte sie deren Fingerfertigkeit, später las sie Biographien, Tagebücher und die komplette Briefsammlung – schlichtweg alles, was mit Clara Schumann zu tun hatte. Ragna Schirmer schätzt nicht nur die Kompositionen, sondern auch Claras so unterschiedlichen Rollen als Pianistin, Mutter und emanzipierte Künstlerin.