Wuppertalerin bei Frontalzusammenstoß in Wülfrath schwer verletzt

Bierflasche im Auto : Wuppertalerin bei Frontalzusammenstoß in Wülfrath schwer verletzt - Fahrer flüchtet

Eine 28-Jährige aus Wuppertal wird bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Unfallverursacher flüchtet zu Fuß von der Unfallstelle.

Auf der Straße Aprath in Wülfrath ereignete sich am späten Mittwochabend (11.09.) gegen 22:55 Uhr ein schwerer Verkehrsusunfall. Dabei wurde ein Fahrer leicht und eine Fahrerin schwer verletzt. Der Unfallverursacher soll zunächst geflüchtet sein.

Der Fahrer eines Ford Fiesta soll in Wülfrath auf der L74 in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen sein. Plötzlich sei dieser ins Schleudern geraten und in den Gegenverkehr gefahren. Dort sei es zum Frontalzusammenstoß mit einer 28-Jährigen aus Wuppertal gekommen, berichtet die Polizei Mettmann.

Nach dem Zusammenstoß sei der Unfallverursacher zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet. Die Beamten der Polizei sollen durch den Einsatz eines Polizeihundes und einer eingeleiteten Fahndung den mutmaßlichen Fahrer und Halter des Wagens ausfindig gemacht haben.

Der 28-Jährige aus Neviges soll bestritten haben den Wagen zur Unfallzeit gefahren zu haben. Da dieser jedoch einen stark alkoholisierten Eindruck auf die Beamten gemacht habe und im Unfallwagen eine Bierflasche gefunden worde, sei dieser für eine Blutprobe mit zur Wache genommen worden. Desweiteren habe sich herausgestellt, dass der 28-Jährige keinen gültigen Führerschein vorweisen konnte.

(red)