Wülfrath Gleichstellungsbeauftragte: „Schließen wir uns weiter zusammen und bleiben wir aktiv“

Wülfrath · Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte das Frauen-Netzwerk die Wülfratherinnen zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen.

„Es gibt sie noch überall – die Gender Gaps – Die Unterschiede in der Gleichstellung von Frauen und Männern“, führte Gleichstellungsbeauftragte Franca Calvano beim Frühstück des Frauen-Netzwerks Wülfrath aus.

„Es gibt sie noch überall – die Gender Gaps – Die Unterschiede in der Gleichstellung von Frauen und Männern“, führte Gleichstellungsbeauftragte Franca Calvano beim Frühstück des Frauen-Netzwerks Wülfrath aus.

Foto: Jasmin Janson

Am 8. März ist Weltfrauentag. Über ein Jahrhundert schon erinnern Frauen an diesem Tag an ihren alltäglichen Kampf für mehr Rechte, die Gleichstellung der Geschlechter und demonstrieren gegen jegliche Formen von Diskriminierung und Unterdrückung. 1911 hat die Leipziger Sozialistin Clara Zetkin erstmalig dazu aufgerufen, für die Rechte von Arbeiterinnen zu kämpfen und das Wahlrecht für Frauen einzufordern. Mit dem Frauenwahlrecht ist ein wichtiger Meilenstein für das Recht deutscher Frauen gesetzt. In den vergangenen Jahrzehnten haben Frauen sich Emanzipation und Unabhängigkeit erarbeitet, doch Unrecht, Benachteiligungen und Intoleranz herrschen immer noch vor.