Wülfrath: Passanten verhelfen Ladendieb zur Flucht

Diebstahl in Wülfrath : „Lassen sie den armen Jungen in Ruhe!" - Passanten verhelfen Ladendieb zur Flucht

Ein 18-Jähriger ließ in einem Geschäft verschiedene Produkte in seiner Tasche verschwinden. Obwohl ein Ladendetektiv den Dieb überwältigte, konnte dieser durch unerwartete Hilfe entkommen.

In einem Wülfrather Supermarkt an der Straße Zur Fliethe hat sich am Dienstagabend (10.09.) gegen 17 Uhr ein kurioser Diebstahl ereignet. Wie die Polizei Mettmann berichtet, habe ein 18-jähriger Mann sich zunächst in der Drogerieabteilung mit Parfüm besprüht und im Anschluss verschiedene Produkte eingesteckt.

Als der junge Mann den Laden verlassen wollte, sei dieser von einem 41-jährigen Ladendetektiv angesprochen und beim Versuch zu flüchten überwältigt worden. Dabei habe sich der 18-Jährige körperlich zur Wehr gesetzt und den Detektiv angeschrien, ihn los zulassen.

Vorbeigehende Passanten schätzen die Situation offenbar falsch ein und sollen den 41-Jährigen mit den Worten „ Lassen sie doch den armen Jungen in Ruhe!“ festgehalten haben und dem 18-jährigen Dieb somit zur Flucht verholfen haben. Dieser soll in ein nahes Waldgebiet entkommen sein.

Beschrieben wird der Ladendieb als hellhäutig, etwa 18 Jahre alt mit mitteleuropäischem kräftigem Erscheinungsbild. Er soll kurze blonde Haare und eine Brille getragen haben. Bekleidet sei der Mann mit einer Adidas-Jacke in hellbeige und heller Jogginghose gewesen. Außerdem soll er eine Umhängetasche gehabt haben.

Hinweise zum Verbleib des Täters oder zur Tat nimmt die Polizei unter der Nummer Tel.: 02058 / 9200-6180 entgegen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung