Wülfrath Kunst, Handwerk, Pflanzentausch und Vortrag auf dem Friedhof

Wülfrath · Kinder basteln für den „Lebensraum Friedhof“ Nistkästen und Insektenhotels

 Der kommunale Friedhof an der Alten Ratinger Kandstraße wird am Freitag und Samstag durch vielfältige Aktionen zum „Lebensraum“. Das Banner am Eingang weist darauf hin.

Der kommunale Friedhof an der Alten Ratinger Kandstraße wird am Freitag und Samstag durch vielfältige Aktionen zum „Lebensraum“. Das Banner am Eingang weist darauf hin.

Foto: Burkhard Rüdiger

Für zwei Tage wird der städtische Friedhof an der Alten Ratinger Landstraße mit Leben erfüllt. Die WZ berichtete bereits mehrfach über das nun anstehende Projekt „Lebensraum Friedhof“. Am Freitag 24. Mai, werden die Kinder des Familienzentrums Ellenbeek, des DRK-Kindergartens „Farbenfroh“ und vom Katholischen Kindergarten St. Joseph die von ihnen angelegten Pflanz- und Staudenbeete besuchen und mit dem Friedhofsgärtner dort Zeitkapseln vergraben. Von 13 bis 16 Uhr basteln dann die Mädchen und Jungen mit ihren Eltern gemeinsam Nistkästen und Insektenhotels.

Ebenfalls ab dem 24. Mai zeigen die Fotografen Jan Meyburg, Fritz Reich und Burkhard Rüdiger mehrere Fotografien auf den Freiflächen des Friedhofs.

Am Samstag, 25. Mai, ab 10 Uhr stellen mehrere Künstlerinnen ihre Gemälde auf, mehrere Handwerksbetriebe informieren rund um das Thema Friedhof und in der Kapelle treten verschieden Musikkünstler auf. Zudem wird Trauerbegleiterin Sabine Emmerich einen Vortrag zum Thema „Freie Beerdigungen – Abschied neu gedacht“ halten. Abgerundet wird die Aktion unter anderem durch Infostände der Hospizgruppe Wülfrath und des Katholischen Kindergartens St. Joseph. Die Bürgerstiftung Wülfrath nimmt ebenfalls an der Veranstaltung teil und führt ihre Pflanzentauschbörse auf dem Friedhof durch.

Um 11 Uhr wird die Aktion durch den Stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Preuß in der Friedhofskapelle eröffnet.

Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher wird gesorgt. Die Organisatoren laden herzlich zum Besuch ein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort