Goethestraße West: Sanierung verschoben : Goethestraße West wird erst 2021 saniert

Noch im Frühjahr hatte die Verwaltung mit einem Baubeginn im Sommer gerechnet. Fördermittel müssen neu beantragt werden.

Nach dem Abschluss der Sanierung der Goethestraße Ost sollte nach Angaben von Stadtplanerin Caroline Hanses im Juli oder August der Abschnitt Goethe-
straße West, zwischen der Wiedenhofer Straße und der Schwanenstraße, beginnen. Sie nannte den Termin schon damals „ambitioniert“, weil noch viele Fragen geklärt werden müssten. Unter anderem sollte es auch vor dieser Baumaßnahme „Gespräche mit Anliegern geben“. Es stehe aber nicht fest, ob sie auch an den Kosten beteiligt werden. Die WZ wollte wissen, wie der aktuelle Stand ist.

Gefördert werden soll die Strecke bis zur Mettmanner Straße

„Der Rat der Stadt Wülfrath hatte in seiner Sitzung am 10. Juli beschlossen, die Maßnahme M1.4b Goethestraße West, deren Umbau im Rahmen des Stadtentwicklungsprogrammes (Step) durch Städtebaufördermittel gefördert wird, noch einmal neu zu beantragen. Die Durchführung war ursprünglich für das Jahr 2018 vorgesehen“, so die Aussage der Verwaltung. Die Maßnahme solle nun verschoben werden. Hintergrund sei die geplante Fortschreibung des Stadtentwicklungsprogrammes. „Denn in diesem Zusammenhang besteht die Möglichkeit, die Maßnahme mit einer aktualisierten Kostenschätzung und einer Erweiterung des räumlichen Zuschnittes bis hin zur Mettmanner Straße fördern zu lassen“, erklärte die Verwaltung weiter. Die derzeitige Förderung bestehe für den Straßenabschnitt zwischen Schwanenstraße und Wiedenhofer Straße. Momentan werde durch den Fördergeber geprüft, ob dem Vorhaben der Stadt zugestimmt werden kann. Eine Umsetzung der Maßnahme solle in zeitlicher Abstimmung mit den Baumaßnahmen im Quartier Halfmannstraße/Havemannstraße erfolgen.

Auf eine erneute Anfrage an die Verwaltung wurde dann der Zeitrahmen deutlich: „Die Umgestaltung der Goethestraße wird in der Fortschreibung des Stadtentwicklungsprogramms thematisiert und ist ab 2021 vorgesehen.“ Nachfolgend solle die Umgestaltung der öffentlichen Flächen im Quartier Halfmannstraße/Havemannstraße vorgenommen werden. Bei letzterem verwies die Verwaltung auf die Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung vom 6. Juni dieses Jahres. Dies sei aber erst nach Abschluss der dortigen Hochbaumaßnahmen sinnvoll, da sonst die neue Gestaltung der Straßen und Plätze in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Auch die Maßnahmen im Quartier würden im Rahmen der Fortschreibung des Step berücksichtigt.

Zum Kostenrahmen für die Goethestraße West ließe sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Aussagen treffen. Vor dem Hintergrund der Kostensteigerung auf dem Bausektor sei allerdings ein wichtiges Argument für die Neubeantragung der Fördermittel, dass die Kostenschätzung auf einer aktualisierten Grundlage erfolgen kann, so die Verwaltung.

Eines stehe aber schon jetzt fest: „Selbstverständlich werden auch im Rahmen der Planung der Goethe-
straße West die Anwohner einbezogen.“ Informationen im Vorfeld hatte es auch beim Projekt Goethestraße Ost gegeben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung