Wülfrath: Geschichte und Natur am Zeittunnel erleben

Wülfrath : Führung offenbart die Kalkstein-Geschichte

Geschichtliche Wanderung beim Zeittunnel gibt Einblicke in die Erdgeschichte.

Ein Besuch einer Ausstellung muss nicht langweilig sein, auch wenn es um so ein komplexes Thema wie die Erdgeschichte geht. Doch in dem alten 160 Meter langen Abbautunnel des Bochumer Bruchs werden 400 Millionen Jahre Erdgeschichte durch Mitmachstationen und Filmausschnitte interaktiv und interessant gestaltet. Die Geschichte und Gegenwart des Kalksteinabbaus in Wülfrath bildet einen weiteren Schwerpunkt. Seit dem vergangenen Wochenende ist der Zeittunnel in die neue Saison gestartet. Neben der Dauerausstellung bietet er in den Ferien für Kinder immer mittwochs einen kostenlosen Bastelnachmittag an, von 14.30 Uhr bis 16 Uhr. Zum Abschluss der Ferien gibt es am Sonntag, 28. April, um 15 Uhr eine Familienwanderung. Dabei wird Waldpädagogin Uta Wittekind die faszinierende Welt der Greifvögel und Eulen vorstellen. Höhepunkt wird es sein, den Wüstenbussard Merlin aus der Nähe zu erleben.

Die Wanderung am 28. April ist ausgebucht. Interessierte sollten sich daher den nächsten Termin (26. Mai) merken. Erwachsene zahlen 15 Euro, Kinder zwölf Euro. Wer dennoch am 28. April den Zeittunnel besuchen will, für den bietet sich eine öffentliche Führung ab 12 Uhr an. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine vorherige telefonische Reservierung unter 02058/894644 gebeten. Erwachsene zahlen dabei sieben, Kinder vier Euro. Eine weitere Führung ist für den 5. Mai geplant. Wer es lieber oberirdisch mag und ein Stück Heimat erleben will, für den ist vielleicht die Neanderland-Wanderwoche vom 11. bis 19. Mai genau das Richtige. Am Samstag, 12. Mai, beteiligt sich daran auch Wülfrath mit einer industriegeschichtlichen Wanderung um den Schlupkothener Steinbruch. Los geht es um 10 Uhr ab Zeittunnel. Teilnehmer sollten für die Wanderung zweieinhalb bis drei Stunden einplanen. Um eine Anmeldung bis 9. Mai wird gebeten, Telefon 02058/894644, oder per E-Mai. Die Kalksteinbrüche sind Thema bei einer Werksführung von Lhoist Rheinkalk am Mittwoch, 22. Mai. Für die Führung sollten Interessierte sich bereits vier Wochen vorher, also ab Mittwoch, 24. April, telefonisch unter 02058/894644 anmelden. Die Exkursion erfolgt mit dem Bus und kostet zwölf Euro pro Person. Das komplette Programm gibt es im Internet. isf

zeittunnel
@stadt.wuelfrath.de

zeittunnel-wuelfrath.de

(isf)
Mehr von Westdeutsche Zeitung