Wülfrath Ehemaliges Betriebsgebäude wird abgerissen

Wülfrath · Binnen von zwei Tagen soll die Ruine auf dem einstigen Bahnhofsgelände verschwinden – Das asbestbelastete Material wird entsorgt.

Weil Asbest verbaut worden war, dürfen die Abbrucharbeiten nur in Schutzkleidung durchgeführt werden.

Weil Asbest verbaut worden war, dürfen die Abbrucharbeiten nur in Schutzkleidung durchgeführt werden.

Foto: Andreas Reiter

„Damit wird die erste bauliche Maßnahme auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände abgeschlossen“, Martin Groppe, Projektleiter für die neue Feuer- und Rettungswache, inspiziert die Abrissarbeiten. Sieben Leute sind vor Ort mit dem Abbruch beschäftigt. Dass dieser nicht ungefährlich ist, beweist die Ausrüstung der Männer. Sie tragen Schutzkleidung, Helme, Masken und Handschuhe. „Der Arbeitsschutz ist mit der Bezirksregierung abgestimmt. Hier ist ein sogenannter Schwarzbereich, der nur mit Schutzbekleidung betreten werden darf“, sagt Bauleiter Jakop Öztürk. Das asbestbelastete Material muss mit der Hand abgetragen werden. Zur Hilfe haben die Arbeiter einen Bagger, mit dem das Holz separiert wird, Müll und Teppiche entfernt werden.