1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Wegen Wildpinkelns: Zwei Velberter durch Messerstiche verletzt

Wegen Wildpinkelns: Zwei Velberter durch Messerstiche verletzt

Velbert. Am Samstagabend sind zwei Velberter (28 und 29 Jahre alt) durch Messerstiche verletzt worden. Die beiden Männer wollten einen Bekannten in der Rudolfstraße besuchen. Auf dem Weg dorthin wollte der 29-jährige auf eine Grünfläche urinieren.

Sein Begleiter hielt ihn jedoch davon ab.

Unmittelbar darauf wurden die beiden Männer dann von einer ihnen unbekannten männlichen Person angesprochen. Der Mann regte sich darüber auf, dass der 29-Jährige wildpinkeln wollte, obwohl dort Kinder spielten. Der Täter ließ sich nicht beruhigen und griff dem 29-Jährigen zunächst ins Gesicht und drohte ihm die Ohren abzuschneiden.

Anschließend zog er ein Messer aus seiner Hosentasche und stach seinem Gegenüber in den Oberarm. Der Begleiter des 29-jährigen versuchte nun dem Täter das Messer abzunehmen und wurde dabei selber am Oberarm durch einen Messerstich verletzt. Danach entfernte sich der Täter über die Rudolfstraße in Richtung Panoramaweg.

Der Beschuldigte wird wie folgt beschrieben: Etwa 35 bis 40 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, schmale Statur, dunkelbraune kurze Haare, vermutlich Jugoslawe oder Grieche, bekleidet mit einer blauen Jeans und schwarzer Lederjacke.