Wülfrath : „Vielleicht feiern wir diesmal intensiver“

Gedanken des evangelischen Pfarrers zum Heiligen Abend

„Alle Jahre wieder....“ So singen wir es jedes Jahr seit unseren Kindertagen. Alle Jahre wieder Weihnachtsmusik auf Weihnachtsmärkten, Glühwein und Weihnachtsbummel durch die Stadt. Und dieses Jahr: Nichts davon! Kein Herzog-Wilhelm-Markt, kein Konzert, kein Singen im Gottesdienst an Heilig Abend in der Kirche. Das hat es noch nie gegeben.

Unsere Gemeinde bietet Alternativen für Sie an: Online-Sofagottesdienste, einen Weihnachtswald auf dem Kirchplatz und einen Weihnachtsspaziergang durch die Kirche, auf dem man die verschiedenen Stationen auf dem Weg nach Bethlehem anschauen kann. Einen Weihnachtsrundgang, um zu sehen, hören, lesen, schauen und hineinfühlen in die Geschichte, die damals vor 2000 Jahren geschehen ist – alles unter AHA-Regeln, jede Familie in einer Kleingruppe. Dieser Rundgang ist noch bis zum 6. Januar und nur mit Anmeldung über die Ticketzentrale „Neanderticket“ zu sehen. Was für ein Weihnachten! So sieht Weihnachten im Jahr 2020 aus.

Und dann denke ich wieder an das Weihnachtslied, in dem es heißt: „Alle Jahre wieder kommt das Christuskind.“ Das Lied handelt ja von etwas ganz anderem: Es geht nicht um unsere Weihnachtsbräuche, die jedes Jahr gleich aussehen sollen, sondern darum, dass wir uns in jedem Jahr zusagen lassen, dass Gott in der Gestalt eines Kindes zur Welt kommt. Also fällt in diesem Jahr 2020 Weihnachten nicht aus, auch wenn unser Fest nun anders aussieht. Gott kommt auf uns zu, das feiern wir auch in diesem Jahr. Denn Gott kommt auf jeden Fall zu uns, gleich wie schön und reichhaltig unser Weihnachtsfest aussieht. Ich mag unsere Weihnachtsbräuche, aber ich sehe auch eine Möglichkeit, dass wir die Ankunft des Christuskindes einmal anders feiern. Vielleicht wird in diesem Jahr das Weihnachtsfest etwas leiser. Vielleicht feiern wir Weihnachten sogar intensiver, die Menschen, die uns wichtig sind im Blick, telefonierend, skypend, vielleicht mit Menschen, an die man lange nicht gedacht hat, um ihnen Liebe, Frieden und Gesundheit zu wünschen.

Auf Youtube können Sie einen Heiligabendgottesdienst aus der Heimatgemeinde anschauen. Für unsere evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Wülfrath ist unter „Sofagottesdienste“ ein Gottesdienst für Kinder und ein Gottesdienst für Erwachsene zu finden. In diesem Jahr kommen Sie nicht zu uns in die Kirche, sondern wir kommen zu Ihnen über Youtube in Ihr Wohnzimmer. Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Frohe Weihnachten.

evangelischeswuelfrath.de

youtube.com/c/EvrefKirchengemeindeWülfrath