Wülfrath Verschmelzung von Kunst und Handwerk

Wülfrath · Der zweite Kunsthandwerkermarkt von Ulrike Kick auf dem Zeittunnelgelände stieß auf positive Resonanz bei Ausstellern und Besuchern.

Organisatorin Ulrike Kick hat den Kunsthandwerkermarkt zurück auf das Zeittunnelgelände geholt. Die Initiatorin bot wieder ihre Unikate aus Jeans an. Aus Jeansresten kreiert Kick Taschen, Kleidung und andere Accessoires.

Organisatorin Ulrike Kick hat den Kunsthandwerkermarkt zurück auf das Zeittunnelgelände geholt. Die Initiatorin bot wieder ihre Unikate aus Jeans an. Aus Jeansresten kreiert Kick Taschen, Kleidung und andere Accessoires.

Foto: Jasmin Janson

Der zweite Kunsthandwerkermarkt als Treffpunkt für kreative Ideen, Talente und Unikate lockte zwei Tage lang unzählige Wülfrather und Wülfratherinnen sowie Besucher aus den Nachbarstädten auf das Veranstaltungsgelände des Zeittunnels am Hammerstein 5. Das beliebte Museum für 400 Millionen Jahre Erdzeitgeschichte bot eine Plattform für 22 Aussteller, die Schmuckstücke, gefädelt aus den unterschiedlichsten Materialien, Holzarbeiten in diversen Farben und Formen, Untersetzer und Küchenutensilien, Liköre, Kerzen, Karten, Taschen und geschliffene Messer im Angebot hatten.