Wülfrath : „Letztlich stehen die Kinder im Fokus“

Der Verein Kids on Tour startet mit einem neuen Vorstand in die nächste Amtszeit und möchte nicht nur personell einiges verändern.

Mit einem neuen Vorstand blickt der Verein „Kids on Tour e.V.“ in die Zukunft. Die ehemalige Vorsitzende Angelika Tach hat sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Verein verabschiedet. Sie gründete diesen vor 15 Jahren. Ebenso hat der bisherige Kassenwart Christian Mann den Verein verlassen.

Nachgerückt ist das Ehepaar Melanie und Karsten von Scheven. Seit rund zwei Jahren sind die beiden Wuppertaler im Verein aktiv und vor wenigen Wochen in den Vorstand gewählt worden.

Der Vereinssitz, der zuvor bei der Vorsitzenden in Velbert gemeldet war, hat sich ebenfalls nach Wülfrath verlagert. „Wir wollen den Verein auch optisch neu aufstellen“, erklärt Pressesprecher Peter Klückmann, der nicht nur auf die neue Vereinsspitze abzielt. Die Homepage von „Kids on Tour“ wird künftig neu aufgezogen.
Zudem erhält der Verein ein neues, buntes und kindgerechtes Logo. „Wir sind derzeit mit einem Unternehmen im Gespräch, die unsere Homepage neu gestalten. Seitdem diese vor einiger Zeit gehackt wurde, konnte man uns über das Internet nicht mehr erreichen“, so Klückmann.

Dafür wurde in den sozialen Medien umso mehr über den Verein geredet. „Leider nicht immer zum Positiven“, wie Klückmann weiß. „Der Verein bedauert es sehr, dass im Zusammenhang mit dem Vorstandswechsel in den sozialen Medien Behauptungen veröffentlicht wurden, die nachweislich nicht den Tatsachen entsprechen“, so Klückmann, der hofft, dass sich der Austausch im Netz nicht negativ auf die Arbeit auswirkt. „Denn letztlich stehen die Kinder im Fokus“, so seine Aussage.

Tages- und Ferientouren
mussten abgesagt werden

Gerne würde der Vorstand auch direkt mit der aktiven Vereinsarbeit starten. „Das ist aber aufgrund der Corona-Situation nicht möglich“, berichtet Melanie von Scheven, die gerne in diesem Jahr die einwöchige Tour nach Mittenwald organisiert hätte. „In den Osterferien mussten wir die Fahrt bereits verschieben und wollten eigentlich im Herbst starten. Aber auch das ist nicht möglich.“

Ebenso muss die Tagestour, die als Ersatz geplant war, abgesagt werden. „Das ist besonders für die rund 25 bis 30 Kinder sehr schade, die wir sonst bei unseren Fahrten dabei haben“, so die neue Vorsitzende. Ob es in diesem Jahr noch eine Ersatzfahrt geben wird, steht derzeit noch in den Sternen. „Ansonsten werden wir vielleicht eine alternative Aktion zu Weihnachten organisieren“, verrät Karsten von Scheven.

Die beiden neuen Vorstandsmitglieder haben einen ganz persönlichen Bezug zum Verein, der sich primär um sozial benachteiligte Kinder oder Kinder mit leichten geistigen oder körperlichen Behinderungen kümmert. „Wir haben selbst eine 14-jährige Tochter mit einer leichten, geistigen Behinderung, die sehr gerne bei den Fahrten dabei ist und das Miteinander sehr genießt“, verrät Melanie von Scheven. Ihre 19-jährige Tochter Lea hingegen ist als Betreuerin im Verein aktiv. „Zusätzlich macht sie gerade ein Freiwilliges soziales Jahr an einer Schule für Kinder mit körperlichen und geistigen Behinderungen“, so die Vorsitzende. Sie selbst arbeitet an der Universitätsklinik in Düsseldorf beim betriebsärztlichen Dienst. Karsten von Scheven ist im Stahlhandel tätig.

Der Verein Kids on Tour ist dafür bekannt, dass er mehrmals im Jahr Tagestouren oder sogar ganze Ferienfahrten anbietet. Finanziert wird das Vereinsleben ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsgelder. Letztere kosten für aktive und passive Mitglieder jeweils 36 Euro im Jahr. „Wir würden uns sehr über neue Mitglieder freuen“, erklärt Karsten von Scheven abschließend.