1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Velberter Kulturloewen bringen wieder Spaß und Freude zum Schloss

Velbert : Die Velberter Kulturloewen bringen wieder Spaß und Freude zum Schloss

Das Sommerprogramm startet mit einem Tag am Meer.

„Wir dürfen wieder!“ Linda Brücher, die Leiterin der Velberter Kulturloewen steht die Freude ins Gesicht geschrieben, als sie den Velberter Kultursommer vorstellt. „Der geht bis zum 19. September – hoffentlich kommen wir nicht wieder in die Absage. Ein ausgewogenes, gutes Programm, die Menschen dürsten danach“, weiß Bürgermeister Dirk Lukrafka, der als Mitgeschäftsführer des städtischen Eigenbetriebs hofft, dass auch die Monate nach dem Sommer in Angriff genommen werden können.

Shamail Arschad, der Vorsitzende des Betriebsausschusses der Kultur- und Veranstaltungsbetriebe Velbert, freut sich schon auf das Autokino, das noch vor wenigen Wochen abgesagt werden musste: „Die alten Sponsoren sind wieder mit im Boot, der Leo-Club Niederberg wird für die Bewirtung sorgen, der Erlös geht an den Verein ,Oase’, der Frauen hilft, die Opfer von Gewalt wurden.“

„Wir haben den Fokus ganz klar auf Außenveranstaltungen gelegt, nur auf den Verkehrsflächen muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden, der auf den Plätzen abgelegt werden kann. Zwischen den Stühlen gibt es viel Abstand, die Besucher wollen Sicherheit“, so Linda Brücher. Immerhin finden unter diesen Bedingungen rund 150 Personen im Innenhof der Vorburg Platz.

Dort lädt am 29. Juli, 20 Uhr, die Gruppe „Zucchini Sistaz“ zu einem Tag am Meer ein. „Die Damen sind nicht nur bildhübsch, sondern auch sehr erhellend“, schwärmt die Kulturmanagerin. An selber Stelle tritt am 30. Juli, 20 Uhr, das europaweit bekannte „Trio Farfarello“ mit Rock auf klassischen Instrumenten auf. Der folgende Tag hat rund ums Schloss eine Menge für Kinder zu bieten: „Ingas Garten“ lädt um 11, 13.30 und 16 Uhr zu Konzerten ein, bei denen die Tiere aus Wald und Garten im Mittelpunkt stehen. „Da werden die Kleinen zuhause noch Spaß dran haben“, verspricht Linda Brücher. Um 12, 14.30 und 17 Uhr lassen Rita Marie Fröhle und Karlheinz Schudt vor einem Tipi Märchenwelten lebendig werden.

Einen Anklang an die beliebten Jazz-Matinee bietet am 1. August das „Melissa Muther Trio“: Moderner Soul mit klassischen Jazz- und Popelementen und elektronischen Effekten. Das Improvisationstheater „Springmaus“ bietet am 13. August, 20 Uhr, auf der mobilen Bühne am Parkplatz des Stadions Velbert ein Sommerspecial der besonderen Art. „Da wird ein bisschen Mallorca-Stimmung aufkommen“, ist sich Brücher sicher. Wer immer schon einmal einen Blick hinter die Kulissen des Bürgerhauses Langenberg werfen wollte, hat dazu am 28. August bei Führungen Gelegenheit.

Vom 3. bis zum 5. September verwandelt sich der leicht abfallende Parkplatz am Stadion mit Anbruch der Dunkelheit wieder in ein Autokino: „Bad boys for Life“, „Der König der Löwen“ und „Peanut Butter Fulcon“ auf der Großleinwand gezeigt.

Die Neanderland Biennale 2021 macht an zwei Tagen in Velbert Stadion: Vor der Baustelle des Bürgerforums wird am 3. September von 10 bis 16 Uhr das Publikum Teil eines interaktiven Hörspiels in einer englischen Telefonzelle. Bei einem Theaterspaziergang am Schloss Hardenberg werden die Schauspieler Ramona Suresh und Norbert Busschers am 5. September um 11 und 16 Uhr mit viel Humor dem Publikum die Shakespeares berühmte Tragödien nahe bringen. Erstmals mischen die Kulterloewen beim Schlangenfest am 19. September mit: Mit atemberaubender Akrobatik erzählt in der Velberter Fußgängerzone das Duo „elabö“ kleinen und großen Zuschauern von einer aus dem Ruder laufenden Schachpartie – ganz umsonst und draußen.