Velberter Feuerwehr über vier Stunden im Einsatz - Brandstiftung?

Ehemaliges Firmengelände : Velberter Feuerwehr über vier Stunden im Einsatz - Verdacht der Brandstiftung

In der Nacht zum Ostermontag ging in Velbert plötzlich ein Dachstuhl in Flammen auf. Eine Zeugin will zuvor zwei Männer weglaufen sehen haben.

Für die Velberter Feuerwehr war es ein anstrengender Start in Ostermontag. Um kurz nach 2 Uhr meldeten mehrere Anwohner, dass der Dachstuhl eine Gebäudes an der Sternbergstraße brennen würde.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des leerstehenden Gebäudes auf dem ehemaligen Firmengelände auf der kompletten Länge von 18 Metern in Flammen. Wie die Feuerwehr berichtet, bestand erhebliche Gefahr, dass der Brand auf benachbarte Gebäude übergreifen könnte.

Auf Grund der schwierigen Dachkonstruktion und teilweise schwer zugänglichen Bereichen war die Feuerwehr mit etwa 50 Einsatzkräften über vier Stunden beschäftigt, bis der Brand gelöscht werden konnte.

Eine Zeugin hatte unmittelbar vor dem Eintreffen der Polizei zwei Männer in unterschiedliche Richtungen davon rennen sehen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02104/982-6110 entgegen.

Die Sternbergstraße und die Mittelstraße waren während des Feuerwehreinsatz gesperrt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung