Velbert : Immer mehr wollen die Stimme ausbilden

Die Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus reagiert auf die zunehmende Beliebtheit des Chorsingens.

. „Der Bedarf ist da, singen wird immer beliebter“, stellt Volkshochschuldirektor Rüdiger Henseling fest. Darum bietet die VHS Velbert/Heiligenhaus im Herbstsemester 2018/2019 fünf verschiedene Kursangebote rund ums Singen, Stimmentwicklung und  Gesangstechniken an.

„50 bis 70 Teilnehmer werden es sein, die Zahl steigt kontinuierlich“, so der VHS-Chef, der den aktiven Chören nichts wegnehmen will. „Ich denke, dass wir uns ergänzen. Vielleicht schaffen wir es, dass sich über unsere Angebote neue Mitglieder bei den Chören anmelden.“ „Die Menschen haben Freude am Singen“, weiß die Sängerin und Gesangspädagogin Monika Joyce. „Die Leute kommen mit einer ganz kleinen Stimme zu uns, dann komme ich und baue die durch Haltung und Atmung auf. Sobald die Leute das verstanden haben, hat das Auswirkungen: Man kann höher, tiefer, lauter und leiser singen. Das wird anschließend bei dem Lied `Der Mond ist aufgegangen´ durchprobiert,“ beschreibt die Dozentin ihr Vorgehen. „Die Teilnehmer kommen oft kaputt von der Arbeit in den Kurs und gehen danach singend die Treppe runter und sagen sich `War das schön´.“

„Singen ist gesund und kurbelt die Produktion von Glückshormonen an“, weiß Karoline Philippi. Die ausgebildete Kirchenmusikerin und Gesangspädagogin hat in ihre Ausbildung das meditative Singen kennengelernt: „Es geht darum, der inneren Stimme zu lauschen. Man kann das alleine machen, aber schöner ist es, wenn man es zusammen macht, man merkt, dass die Gruppe einen trägt. Die Leute wollen zu sich kommen, Singen ist eine gute Methode dazu.“

Karoline Philippi hat eine mögliche Erklärung, warum viele Interessenten lieber Kurse an der Volkshochschule belegen als einem Chor beizutreten. „Ein Chor verpflichtet“, sagt sie dazu. Nobert Kohls ist bereits aktives Mitglied in einem Chor und besucht dennoch Kurse der Volkshochschule, die unter anderem im Nikolaus-Ehlen-Gymnasium stattfinden. „Ich möchte meine Kenntnisse durch Stimmbildung intensivieren.“

Die Schwerpunkte der Kurse, die nicht nur in dem Velberter Gymnasium, sondern auch bei der VHS am Südring in und Heiligenhaus stattfinden, sind jeweils unterschiedlich gesetzt. Im Kurs „Haben Sie Freude am Singen?“ in Velbert wird mit klassischer Gesangstechnik alles ausprobiert und das Erlernte in den Bereichen Volkslied, Kunstlied, Musical, Oper oder auch sakrale Musik umgesetzt. Es gibt sowohl einen Anfänger- als auch Fortgeschrittenenkurs.

In dem Angebot „Singen und Tönen zur Entspannung“ in Heiligenhaus werden Grundlagen der Meditation, Atemtechnik und Entspannungsübungen vermittelt. Der Kurs „offenes Singen“ in Heiligenhaus bietet das Erlernen und die Pflege alten und neueren Liedgutes in der Gemeinschaft.

Im Kurs „Chorsingen für Menschen mit Behinderungen“ in Velbert entscheiden alle mit, welche Lieder gesungen werden. Die Teilnahme ist hier kostenfrei. Im zweitägigen Workshop „Stimmcoaching“ in Heiligenhaus wird intensiv und individuell an der ausdrucksstarken Stimme gearbeitet, um die Wirkung der eigenen Stimme zu erhöhen.