Velbert: Tönisheide startet in die Panoramaradweg-Saison

Velbert : Tönisheide startet in die Radfahrsaison

Bürgerverein und Velbert-Marketing laden für den 14. April zur Eröffnungsfeier an den Panoramaradweg Niederbergbahn ein.

Unter dem Motto „Volle Fahrt voraus!“ wird am 14. April die Saison auf dem Panoramaradweg Niederbergbahn eröffnet. An der höchsten Stelle der ehemaligen Trasse, im Zentrum von Tönisheide, wird am meisten los sein. „Wir freuen uns auf ein belebtes Radfest zusammen mit den Städten Heiligenhaus, Wülfrath und Haan“, so Olaf Knauer, Geschäftsführer der Velbert Marketing GmbH. Das Fest beginnt um 11 Uhr mit einem Massenstart am Freizeitpark an der Höferstraße in Richtung Tönisheide. Dort auf dem Aldi-Parkplatz gibt es nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dirk Lukrafka gegen 11.30 Uhr ein buntes Programm, bei dem es nicht nur ums Rad fahren geht, sondern auch jede Menge Unterhaltung geboten wird.

Probefahrten mit E-Bikes und einem Halfbike möglich

„Velberter Fachhändler werden die neusten Trends vorstellen, Probefahrten mit einem E-Bike und einem Halfbike sind möglich“, kündigt Daniela Hantich von der VMG an. Die Technischen Betriebe informieren über das Radwegenetz in Velbert, die Kreispolizei klärt über Sicherheit im Verkehr auf. Die Kinder dürfen sich auf den Clown Ötti freuen, bei der Tönisheider Feuerwehr kann ein Haus `gelöscht´ werden, die katholische Kindertagesstätte lädt zum Basteln mit T-Shirts und zu Kindercocktails ein, vom Nevigeser Turnverein treten zwei Tanzgruppen auf. Mehrere Fitness-Studios zeigen, wie man sich in Form bringt. Die Ortsgruppe Velbert des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs versieht Räder mit einer Codierung zur Abschrankung von Dieben. Die Jugendband „Station T“ macht Musik. Der Motorsportclub Neviges-Tönisheide grillt, die Tönisheider Burschen, bekannt vom Hubbelsgasser Weihhnachtsmarkt, servieren einen deftigen Eintopf, die Tafel für Niederberg hält Kaffee und Kuchen bereit, ein Getränkestand kommt dazu.“ Wer beim Probefahren mit dem E-Bike auf den Geschmack gekommen ist, der kann mit etwas Glück eins gewinnen.

„Neben einem Glücksrad mit kleinen Preisen verlosen wir bei einer Tombola ein E-Bike“, kündigt Yasim Armbruster von den Stadtwerken Velbert an. „Die Ziehung des Gewinners um 14 Uhr wird vom Jugendblasorchester der Musikschule begleitet.“ Olaf Knauer betont die gute Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Tönisheide, der den Gedanken zur Saisoneröffnung hatte.„Die sind uns eine große Hilfe bei der Organisation. Dank geht auch an die Regionalleitung von Aldi-Nord, denn es ist nicht selbstverständlich, dass wir den Raum nutzen dürfen. Die Aktionen finden ausschließlich auf dem Parkplatz statt, Straßensperrungen zu dem Fest gibt es nicht.“ Gleichzeitig startet in den Nachbarstädten die Saison. In Haan ist es dürftig, dort beginnt lediglich um 10 Uhr eine Radtour über dem kompletten Weg bis Kettwig.

In Heiligenhaus werden von 10 bis 18 Uhr am ehemaligen Bahnhof an der Westfalenstraße weitere Infostände rund um Gesundheit, neue Fahrräder und Radtouristik aufgebaut, dazu kommen Kaffee-Spezialitäten aus der benachbarten Rösterei, ein Food-Truck bietet Speisen und Getränke. Rund um den Zeittunnel am Hammerstein in Wülfrath findet von 11 bis 18 Uhr ein großes Programm statt: Die Fahrradschmiede Petry führt einen kostenlosen Check der Drahtesel durch und stellt Lastenräder für den Job vor. Segways können ausprobiert werden. Martina Mindermann vom Zeittunnel bastelt mit den Kindern, von 14 bis 15.30 Uhr sorgt Lothar Meunier mit seiner Musette-Musik für französisches Flair, die Gastronomie des Zeitunnel wirft den Grill an und hat Kaffee und Kuchen im Angebot. Anja Haas vom Stadtmarketing Wülfrath freut sich auf Lissi, Emma und August: „Das sind ganz besondere Schafe von der Schäferei Lamberti. Die haben ein besonders Fell und sind ganz süß.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung