Velbert: Rennradfahrerin verliert Kontrolle und verletzt sich schwer

Alleinunfall : Rennradfahrerin (55) aus Hilden verliert Kontrolle und verletzt sich schwer

Eine Frau ist mit ihrem Rennrad in Velbert gestürzt und hat sich schwere Kopfverletzungen zugezogen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte übernahmen Ersthelfer die Versorgung. Die Unfallursache ist ungeklärt.

Bei einem Unfall am Sonntag (12.5.2019) hat sich eine 55-jährige Frau in Velbert schwer verletzt. Die Hildenerin war gegen 12.30 Uhr mit einem befreundeten Ehepaar aus Düsseldorf auf der Schmalenhofer Straße unterwegs. Das berichtet die Polizei:

In den Serpentinen habe die 55-Jährige die Kontrolle über ihr Rennrad verloren und sei gestürzt. Durch den Unfall habe sie sich schwere Kopfverletzungen zugezogen und vorübergehend das Bewusstsein verloren. Durch das Tragen eines Helms konnten möglicherweise schlimmere Verletzungen verhindert werden, schätzt die Polizei Mettmann.

Das befreundete Ehepaar habe sich um die Verletzte bis zum Eintreffen des Rettungswagens gekümmert. Die Hildenerin sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort sei sie auf der Intensivstation behandelt worden. Wie es zum Unfall kommen konnte, ist bislang ungeklärt.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung