Velbert: Brandlegung - mehrere Müllcontainer brennen in einer Nacht

Müllcontainer in Flammen : Brandlegung in Velbert – Mehrere Müllcontainer brennen in einer Nacht

Mehrere Müllcontainer haben in einer Nacht gebrannt. Es ist nicht das erste mal, dass es in Velbert zu Brandstiftung gekommen ist. Die Polizei ermittelt.

Die Feuerwehr konnte am Montag gegen 22 Uhr den Brand mehrerer Müllcontainer auf dem Gelände der Velberter Gesamtschule schnell löschen. In gleichen Nacht folgten zwei weitere Brandlegungen, zu denen die Polizei und Feuerwehr gerufen worden war. Das berichtet die Polizei.

Die Müllcontainer auf dem Schulgelände seien bereits vor einigen Wochen schon einmal in Brand gesetzt worden. Insgesamt drei Container und deren Inhalte seien schwer beschädigt worden. Die Ermittler schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 1500 Euro.

Ein Anwohner habe Dienstagmorgen gegen 1.50 Uhr einen brennenden Papiercontainer an der Heidestraße in Höhe des Hauses Nr. 180 entdeckt und daraufhin die Feuerwehr gerufen. Die Feuerwehr habe schnell eintreffen können. Somit sei nur am Containerinhalt ein Sachschaden entstanden, der auf etwa 50 Euro geschätzt wird, berichtet die Polizei Mettmann. Wenige Minuten später sei ein weiterer Brand an der Birkenstraße gemeldet worden. Dort habe in der Nähe des Hauseinganges des Mehrfamilienhauses Nr. 26 ebenfalls der Inhalt einer Restmülltonne gebrannt: „Auch hier konnte die Feuerwehr den Brand löschen und eine, weitere, unkontrollierte Ausbreitung des Feuers verhindern“, so die Polizei. Der entstandene Sachschaden belaufe sich auf etwa 150 Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass die Brände von bislang unbekannten Straftätern vorsätzlich gelegt worden seien. Es gebe noch keine Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der Täter. Ein Strafverfahren sei eingeleitet worden, heißt es im Polizeibericht. Zeugenhinweise werden unter 02051/946-6110 von der Polizei in Velbert entgegen genommen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung