Umweltkalender sorgt für Verwirrung

Stadtverwaltung räumt mit einwöchiger Verspätung „drei kleine Fehler“ ein. Weiter Pannen beim Tausch der Restmülltonnen.

Wülfrath. Das Abfallkonzept 2018 plus setzt seinen Schlingerkurs fort — wie nicht zuletzt in Internetforen zu lesen ist. Der Austausch der Mülltonnen verläuft weiterhin alles andere als reibungslos. So werden nach Angaben von einigen Nutzern zum Beispiel Tonnen, die auf Wunsch der Stadt nach der Leerung am Straßenrand stehengelassen wurden, nicht ausgetauscht und darüber hinaus mit etwas Pech von dreisten Mitmenschen mit Müll befüllt. Auch seien Tonnen abgeholt, aber nicht ersetzt worden.

Umweltkalender sorgt für Verwirrung
Foto: dpa (Gentsch) /AR

Anrufe von Bürgern bei der Verwaltung laufen immer wieder ins Leere, so ein anderer Vorwurf. So beschwerte sich zum Beispiel ein Mann, der wochenlang darauf gewartet hatte, dass eine doppelt gelieferte 1100-Liter-Tonne wieder abgeholt wird. Der Bürgersteig sei für Rollatornutzer und Kinderwagen nicht passierbar. Obwohl er mehrfach bei der Stadtverwaltung angerufen und sogar ein persönliches Gespräch geführt habe, sei nichts passiert.

Zu den Pannen des Abfallkonzeptes 2018 plus zählt nun auch der neue Umweltkalender. An mindestens drei Stellen gibt es Fehler, die für Verwirrung gesorgt haben. Mehrfache WZ-Anfragen bei der Stadtverwaltung zu diesem Thema wurden in der vergangenen Woche nicht beantwortet. Gestern schließlich gab es eine Reaktion der Stadt. „Die Abfallberatung teilt mit, dass es im neuen Abfall- und Umweltkalender 2018 drei kleine Fehler gibt“, so die Mitteilung.

Mitteilung der Stadtverwaltung

In der Bezirkseinteilung für Januar bis März sei die Jahnstraße beim Restmüll dem Bezirk „4 U“ zugeteilt worden — so steht es auf Seite sieben — richtig wäre aber laut Stadtverwaltung die Zuteilung „4 G“. „U“ steht für ungerade Woche, „G“ für gerade Woche. Betroffen seien alle Anlieger der Jahnstraße, deren Restmülltonnen im 14-Tage-Rhythmus geleert werden. In diesem Bereich sollen die Tonnen von Januar bis März an den geraden Kalenderwochen freitags zur Leerung hinausgestellt werden.

Der zweite Fehler finde sich im Kalendarium auf den Seiten 11 und 13 wieder. Die Tonnenleerungen im Bezirk 1 wurden doppelt aufgeführt: am Dienstag, 27. Februar, und Mittwoch, 28. Februar. Richtig seien die Tonnenleerungen im Bezirk 1 am Dienstag, 27.02. Die Leerungen in den anderen Bezirken verschöben sich somit um einen Tag zurück, auf den 28. Februar im Bezirk, den 1. März im Bezirk 3 (Bezirk 3) und de 2. März im Bezirk 4.

Ein dritter Fehler ist auf Seite 31 zu finden. Silvester wurde irrtümlich unter Sonntag, 30. Dezember, geschrieben, anstelle von Montag 31. Dezember. Dieser Fehler hat keine Auswirkungen auf die Müllabfuhr am 31. Dezember und die folgenden Abfuhrtage. „Aufmerksame Bürger hatten die Verwaltung auf die redaktionellen Fehler, die in der hektischen Umstellungsphase auf die neuen Tonnen und gleichzeitiger Drucklegung des Kalenders entstanden sind, hingewiesen“, so die Verwaltung weiter. Diese bitte die Fehler zu entschuldigen und danke für das Verständnis.

Eine korrigierte Form des Umweltkalenders soll heute ins Stadtnetz gestellt werden, versicherte die Verwaltung.

wuelfrath.net