Velbert-Neviges Umgestaltung der Außenanlagen am Schloss beginnt mit dem Weg zur Vorburg

Neviges · Eine Bretterwand schützt jetzt die nördliche Wehrmauer – das Herrenhaus wird ganz eingerüstet.

 Der Weg von der Bernsaustraße vorbei am Domparkplatz zur Vorburg (ganz links) wird in den kommenden Monaten neugestaltet. Ebenfalls wurde damit begonnen, das Fundament für das neue Trafo- und WC-Häuschen vorzubereiten. Das alte Gebäude (ganz rechts) wird später abgerissen.

Der Weg von der Bernsaustraße vorbei am Domparkplatz zur Vorburg (ganz links) wird in den kommenden Monaten neugestaltet. Ebenfalls wurde damit begonnen, das Fundament für das neue Trafo- und WC-Häuschen vorzubereiten. Das alte Gebäude (ganz rechts) wird später abgerissen.

Foto: Ulrich Bangert

Die Sitzung des Bezirksausschusses Neviges am Dienstag wurde aus Krankheitsgründen kurzfristig abgesagt, nächster Termin ist der 7. März, 17 Uhr, in der Vorburg. Der Beigeordnete der Stadt Velbert, Jörg Ostermann, wollte die Politiker und die interessierten Bürger über die Fortschritte rund um das Schloss Hardenberg informieren. Das tat jetzt Stefanie Jaß, die sich als Projektkoordinatorin um die künftige Nutzung des Schlosses kümmert. Dazu ermittelt sie Fördermöglichkeiten und stellt die entsprechenden Anträge.