1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Treibholzfigur bis Türstopper — Kreative zeigen ihre Werke

Treibholzfigur bis Türstopper — Kreative zeigen ihre Werke

Der Hobbymarkt in der Sporthalle an der Goethestraße lockt mit seinen kreativen Angeboten zahlreiche Besucher an.

Wülfrath. Vorsichtig verpackt Claudia Schäfer die beiden Engel in einen Pappkarton. „Mit den Flügeln müssen sie ein bisschen aufpassen“, sagt sie zu der Kundin, die ihre beiden Figuren aus Treibholz dankbar entgegen nimmt. „Viele der Materialien habe ich aus Großbritannien mitgebracht, der Heimat meines Mannes“, berichtet Claudia Schäfer. Sie bietet an ihrem Stand auf dem Wülfrather Hobbymarkt Engel und Rentiere an, die sie aus Naturmaterialien gefertigt hat.

Ursula Brinkmann ist begeistert von den filigranen Figuren. „Das ist eine neue Idee, die ich ganz toll finde“, sagt die Wülfratherin. Sie schlendert mit ihrem Mann über den Markt, um sich inspirieren zu lassen. „Als Mitarbeiterin der Tafel bin ich beim Weihnachtsfrühstück für die Dekoration zuständig. Dafür wollte ich mir hier einige Anregungen holen und ich habe auch schon einiges gesehen, das mir gut gefallen hat.“

Bei der Auswahl des Angebots hat Organisatorin Gisela Korr auf Ausgewogenheit geachtet. Die 63 Stände in der Sporthalle an der Goethestraße bieten eine große Vielfalt kunsthandwerklicher Arbeiten aus Stoff, Ton, Papier oder Holz. „Die Händler bewerben sich bei mir und ich schaue mir dann an, was sie so machen. Gleichzeitig bin ich auch auf anderen Veranstaltungen unterwegs, und spreche die Leute gezielt an, ob sie nicht kommen möchten.“

An ihrem eigenen Stand bietet Gisela Korr bunte Taschen und bemalte Tassen an. „Mit den Taschen habe ich angefangen, aber ich probiere gerne etwas Neues aus.“ Mit Stoff arbeitet auch Annegret Dettmann. Sie hat Katzen, Elche und Hunde genäht und mit Sand gefüllt, damit sie als Türstopper dienen. „Die Schnittmuster habe ich auf einer Messe entdeckt. Erst habe ich einen für mich gemacht, dann habe ich einige verschenkt, doch es hat mir so viel Spaß gemacht, dass der Zoo immer weiter gewachsen ist.“ Mit neugierigem Blick schaut sich Brigitte Kampfmeyer das Angebot an. „Eigentlich suche ich nichts Bestimmtes, aber wenn mir was gefällt, nehme ich es mit. Mich interessieren die Holzarbeiten, denn ich habe zu Hause einen Winterwald, den ich gerne mit Bäumen, Elchen und Eulen ergänze.