Wülfrath : Boogie Woogie mit Thomas Scheytt

Der mehrfach ausgezeichnete Blues-Pianist gastiert am 4. November in Schlupkothen.

Mit Klassikern des Blues und Boogie Woogie sowie eigenen Kompositionen gastiert Thomas Scheytt am Sonntag, 4. November, um 17 Uhr in der Kathedarle im Kommunikation-Center, Schlupkothen 49a. Der zweifache Preisträger beim „German Blues Award“ im Jahr 2015 in den Kategorien „Bestes Piano“ und „Bestes Duo“, gilt als einer der besten zeitgenössischen Boogie- und Blues-Pianisten Der heute in Freiburg lebende Musiker ist seit mehr als 20 Jahren nicht nur als Solist, sondern auch mit seinen Formationen „Netzer & Scheytt“ sowie dem Trio „Boogie Connection“ in Jazzclubs und auf Festivals im In- und Ausland zu Gast.

1960 in Schwaben geboren, erhielt der Pfarrerssohn bereits früh Klavier- und Orgelunterricht. Kein Wunder also, dass er zeitweise mit einer Ausbildung zum Kirchenmusiker liebäugelte. Sein Wunsch, Philosophie zu studieren, war allerdings stärker, was ihn „geradewegs“ in eine Karriere als Blues-Musiker führte.

„Er verbindet in seinem Spiel hohes pianistisches Können mit einer unglaublichen, tiefempfundenen Ausdrucksvielfalt“, urteilt das Fachmagazin Jazzpodium Deutschland. „Invitation To The Blues“ und „Tribute To Meade Lux Lewis“, zwei Stücke von Scheytts Solo-Piano-CD „Inner Voices“, werden seit Jahren regelmäßig im Deutschlandfunk gespielt. Seine neueste CD „Blues Colours“ wurde 2013 nominiert für den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“.

Der Eintritt kostet an der Abendkasse 15 Euro. Tickets gibt es im Vorverkauf auch unter Telefon 02058/898 98 85. Mehr zum Künstler kann jederzeit über das Internet abgerufen werden.