1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Velbert: SSVg Velbert meistert den Umzug in das neue Stadion

Velbert : SSVg Velbert meistert den Umzug in das neue Stadion

(HBA) Die SSVg Velbert hat am Samstag ihre neuen Funktions- und Geschäftsräume im neuen Stadion, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Emka-Sportzentrums, bezogen. Unter logistischer Leitung des Vorstands packten Trainer und Spieler des Fußball-Oberliga-Teams, der U 23, Trainer der Jugendmannschaften sowie die Mitarbeiter der Geschäftsstelle gemeinsam an, um den lang ersehnten Umzug zu vollziehen.

Nach dem Packen und Entsorgen in der Christopeit-Sport-Arena und der Sportanlage „Am Berg“ wurde das komplette Material aus dem sportlichen Bereich und den jeweiligen Geschäftsstellen der Senioren sowie Junioren ins neue Stadion gefahren und dort den neuen Räumen zugeordnet. Es werden nun noch einige Tage benötigt, die letzten Kartons auszupacken, um das Tagesgeschäft wieder aufnehmen zu können.

Nach der offiziellen Bauabnahme der Plätze (Stadionrasen sowie zwei Kunstrasenplätze) in den nächsten Wochen wird dann auch der Trainings- und Spielbetrieb in der neuen Heimat stattfinden. Zusätzlich wird die SSVg auf der Anlage „Am Berg“ Trainingszeiten belegen. Vom Stadion Sonnenblume verabschiedet sich der Verein nach 51 Jahren mit vielen sportlichen Höhepunkten. Das Gelände wird nun durch die Stadt Velbert einer anderen Nutzung jenseits des Sports zugeführt.

Die SSVg hofft, spätestens mit den Vorbereitungssspielen gegen RW Oberhausen oder den Wuppertaler SV im neuen Stadion den Ablauf, natürlich unter den corona-bedingten Auflagen, zu testen. Innerhalb des neuen Tribünen- und Funktionsgebäudes wird die SSVg auch wieder eine Vereinsgaststätte öffnen. Diese befindet sich aktuell noch in der Fertigstellung und soll rechtszeitig zum Start der neuen Oberligasaison am 6. September in Betrieb gehen.

Nach vielen Jahrzehnten der Trennung werden im neuen Stadion die Bereiche der Senioren und Junioren erstmals wieder an einem Standort zusammengeführt. Darauf freuen sich alle Verantwortlichen sowie Trainer und Sportler ganz besonders. „Endlich wieder gemeinsam“, darauf stießen am Ende des anstrengenden Umzugstages alle Helfer auf Einladung des Vorstands bei Pizza und Kaltgetränken an.