Velbert : SPD-Senioren bestätigen Vorstand

AG 60 plus wählte Wilhelm Meinecke und Ivo Simic wieder.

Die Arbeitsgemeinschaft 60 plus der Velberter SPD blickte bei ihrer Mitgliederversammlung auf die Arbeit der vergangenen beiden Jahre zurück. Neben Themen wie Antisemitismus, Klimawandel, oder das Wirken von Willy Brandt und Friedrich Ebert ging es bei den monatlichen Treffen der älteren Sozialdemokraten auch um die Sicherheit in Velbert, Rente, Wassernot sowie Lebensmittelverschwendung. Gesellige Ausflüge, zum Beispiel zum Spargelessen aber auch politisch motivierte Exkursionen wie etwa der Besuch der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal fanden großes Interesse. Besonders anstrengend aber trotzdem ein großes Erlebnis war der Einsatz im Zuge der diesjährigen Vesperkirche Niederberg.

Das Jahresprogramm 2020 ist wieder vollgepackt mit Angeboten und liegt druckfrisch als Flyer vor. Alle Veranstaltungen der AG 60 plus sind öffentlich, alle Bürger sind dazu eingeladen.

Politischer Austausch
im Willy-Brandt-Zentrum

Neben diesen Veranstaltungen gibt es den Stammtisch der AG 60 plus, der an jeden letzten Freitag im Monat im Brauhaus an der Güter­straße 9 stattfindet. Zudem gibt es an jedem zweiten Mittwoch im Monat die Glegenheit zum politischen Austausch ins ­Willy-Brandt-Zentrum, Schlossstraße 2.

Bei der Wahl des neuen Vorstandes wurden Wilhelm Meincke als Vorsitzender und Ivo Simic als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Ebenso wurden Veronika Giersbach, Tutty Meincke, Rolf Otterbeck und Erich Seier als Beisitzer wiedergewählt. Neu dabei sind nun Sigrid Engert und Violetta Sezer als Beisitzerinnen und Herbert Leonhard als Schriftführer. Renate Lorenz, die kürzlich mit der Willy-Brandt-­Medaille geehrt wurde, ist Ehrenvorsitzende.

Die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus ist nach eigenem Bekunden die größte politische Seniorenorganisation in Velbert. In der Schlossstadt gibt wirken zwei Gruppen, jene in Langenberg/Neviges und die in Velbert-Mitte. Politisch versteht sich die AG 60 plus als Interessenvertreter der älteren Generation in der sozialen und demokratischen Entwicklung der Gesellschaft. HBA