1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

SPD begrüßt den Kita-Platz-Ausbau in Velbert

Velbert : SPD begrüßt den Kita-Platz-Ausbau in Velbert

Standorten Fontanestraße und Ludgerusschule müsse bald einer für Tönisheide folgen.

„Die Errichtung von Kitas an den Standorten Fontanestraße und Ludgerusschule wird von der SPD ausdrücklich begrüßt“, erklärt Rainer Hübinger, der Velberter Vorsitzende der Sozialdemokraten und zugleich Sprecher der Ratsfraktion. Nachdem bereits bei der Kindergartenplanung im vergangenen Jahr der Bedarf für diese Einrichtungen dargestellt wurde, komme nun endlich Bewegung in die Sache. Auch der aufgezeigte Weg, dass die Stadt die Kindertagesstätten errichtet, werde durch die SPD unterstützt. „Die SPD hofft, dass das Land ausreichend Fördermittel bereitstellt und die Kommunen mit den Investitionen in den Kita-Ausbau nicht alleine lässt“, führt Hübinger weiter aus.

Neben diesen Maßnahmen sei es notwendig, dass die Stadt nun auch einen geeigneten Standort für eine Kita in Tönisheide finde. Der Bedarf für eine Einrichtung in Tönisheide wurde auch bereits mit der Kita-Planung 2018 formuliert. „Die SPD wird Druck machen, dass die projektierten Kitas zügig an den Start gehen, damit die Errichtung einer provisorischen Kita in der Lindenstraße auch ein Provisorium bleibt“, macht der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Shamail Arshad deutlich.

Die SPD fordert in diesem Zusammenhang, dass ab sofort der Kita-Ausbau als ständiger Tagesordnungspunkt im Jugendhilfeausschuss behandelt wird. Zudem kündigt die SPD eine Anfrage für den Umwelt- und Planungsausschuss an, der sich auf die Frage nach einem Kita-Standort in Tönisheide bezieht. Wie die WZ berichtete hat jüngst der Jugendhilfeausschuss die Betreuungskontingente für 2019/2020 verabschiedet.

Ohnehin sollte die Zahl der Plätze in den Kindertagesstätten nach 2670 im Jahr 2017/2018 und 2815 im laufenden Jahr um weitere 140 erhöht werden. Der Ausschuss passte das Kontingent an den permanent steigenden Bedarf an und setzte diese Zahl um zusätzliche 100 Betreuungsplätze herauf. Aktuell meldet die Stadt 3055 Kita-Plätze in 156 Gruppen an den Landschaftsverband Rheinland (LVR). Heraufgesetzt wurde auch die Zahl der Plätze in der Kindertagespflege nach 200 im Vorjahr und aktuell 215 auf 235 für das nächste Jahr.

In Neviges gibt es aktuell
576 Kita-Plätze in 27 Gruppen

Neviges und Tönisheide stellen mit neun Einrichtungen insgesamt 576 Kita-Plätze in 27 Gruppen und damit knapp 20 Prozent des Gesamtkontingents. Auf Basis dieser Daten wird die Stadt Velbert nach dem Kinderbildungsgesetz (Kibiz) knapp 25 Millionen Euro an die Kindergartenträger zahlen, wobei rund 60 Prozent dieser Kosten durch das Land bezuschusst werden.