Schulkleidung schafft Gemeinschaftsgefühl

Im Internat Villa Wewersbusch tragen die Schüler Uniformen. Das trägt zur Identifikation bei.

Schulkleidung schafft Gemeinschaftsgefühl
Foto: Privat

Langenberg. Die Privat- und Ganztagsschule mit Internat Villa Wewersbusch gehört zu den wenigen Bildungsinstituten in Deutschland, die eine Schuluniform eingeführt haben. Was in Ländern wie den USA, Großbritannien, Südafrika oder Japan zum gewohnten Bild gehört, ist in Deutschland noch die Ausnahme. Dennoch entschieden sich Wewersbusch-Geschaftsführer Florian Kesseler und seine Mitstreiter für die Uniform. „Die Vorteile liegen auf der Hand,“ sagt Kesseler. „An vielen Schulen führt der Markenwettkampf unter den Schülern zu Ausgrenzung und permanent hohen Ausgaben für Kleidung. Mit der Schulkleidung wirken wir dem entgegen, Mobbing aufgrund von Rückschlüssen auf finanzielle Verhältnisse im Elternhaus wird stark eingegrenzt“, fährt Kesseler fort.

Für einige Schüler sei das Tragen einheitlicher Kleidung anfangs ungewohnt gewesen, aber die meisten Schüler gewöhnen sich sehr schnell daran. Was auch daran liegen könnte, dass die Schuluniformen in der Villa Wewersbusch sehr flexibel sind. „Wir haben bei der Auswahl der Bekleidungsmöglichkeiten die Wünsche der Schüler berücksichtigt und bieten eine große Bandbreite moderner Ausstattung an“, sagt Kesseler. Dazu gehören Chinohosen, knielange Röcke, T-Shirts, Polo-Shirts, Sweat- und Softshelljacken, Hemden, Blusen, Jackets und vieles mehr. Einheitliches Erkennungsmerkmal der Schulkleidung sind die Farbe und das Schulwappen.

Auch für die relativ neue Aufgabe der Inklusion kann das Tragen von Schuluniformen von Vorteil sein, denn diese Schüler werden meist schnell akzeptiert. Das sieht auch Fünftklässlerin Julia so: „Durch die Schulkleidung, die alle tragen, wird man schneller in die Gemeinschaft integriert.“ Bei gemeinsamen Auftritten in der Öffentlichkeit sieht Geschäftsführer Kesseler weitere Vorteile der Schulkleidung. „Wir identifizieren uns als Schule. In besonderen Situationen, wie zum Beispiel den zentralen Abschlussprüfungen in Düsseldorf gibt die einheitliche Kleidung ein Gefühl von Sicherheit in einer ungewohnten und für viele angespannten Situation.