Kinderolympiade : Schlangenfest soll die Innenstadt zum Kinderparadies machen

Die 16. Auflage bietet für die Besucher viele Attraktionen.

. Das traditionelle Schlangenfest lockt am kommenden Sonntag, 16. September, zwischen 11 und 18 Uhr unter dem Motto „Die Kinderolympiade“ alle Kinder aus Velbert und Umgebung mit ihren Familien in die Innenstadt. Die City – von der Sternbergstraße bis hoch zur Grünstraße – verwandelt sich auch 2018 wieder in ein kostenloses Kinderparadies mit 50 Mitmachaktionen, Spielgeräten und Bastelständen. „Wer darüber hinaus die Angebote des Velberter Einzelhandels entdecken möchte, hat hierzu zwischen 13 und 18 Uhr im Rahmen des großen und beliebten Kinderfestes mit angehängtem verkaufsoffenem Sonntag die Gelegenheit. Während des Schlangenfestes lädt der Velberter Einzelhandel zum gemütlichen Bummeln durch die Fußgängerzone ein und freut sich über Ihren Besuch“, so Olaf Knauer, Geschäftsführer der Velbert Marketing GmbH (VMG).

Herzstück des Festes sind kostenfreie Mitmachaktionen

Das mittlerweile größte Kinderfest im Kreis Mettmann ist zu einem festen Bestandteil für viele Kinder und ihre Familien in der nahen Umgebung geworden und wird zum 16. Mal von der Velbert Marketing GmbH organisiert und durchgeführt. Bereits 2002 wurde die 90 Meter lange Spielschlange namens „Bunti“ eingeweiht und im gleichen Jahr mit dem Deutschen Spielraumpreis ausgezeichnet. Zu Ehren dieser Schlange findet jedes Jahr im September zum Weltkindertag dieses, über die Stadtgrenze hinaus bekannte Fest statt und wird von Groß und Klein bestens angenommen und frequentiert. In enger Kooperation mit dem städtischen Fachbereich Jugend, Familie und Soziales, dem Stadtsportbund Velbert sowie dem Integrationsrat, kann die VMG auch 2018 wieder auf die engagierte Unterstützung vieler Velberter Einrichtungen, namhafter Künstler und ehrenamtlich Mitwirkender bauen. Diese präsentieren interessierten Bürgern und Besuchern der Velberter Innenstadt ihre Arbeit und ihre abwechslungsreiche Angebote an zahlreichen Informationsständen.

Herzstück des größten nicht kommerziellen Kinderfestes sind natürlich die traditionell kostenlosen Mitmachaktionen, die ehrenamtlich organisiert und angeboten werden. Kinder erfreuen sich hier an Bastelaktionen oder messen sich in spielerischen Wettkämpfen in der gesamten Fußgängerzone. So können im Bereich Thomasstraße bis Kolpingstraße die Kinder einen Kinderstapler-Führerschein erwerben, mit XXL-Bausteinen experimentieren oder in der Nähe des Münzbrunnens am Stand der Barmer ihre Schnelligkeit und Konzentration an der interaktiven Reaktionswand testen. Der Stadtsportbund wird dieses Jahr am Friedrich-Karrenbergplatz die Kinder zum Hüpfen, Springen und Toben mit vielen Bewegungsspielen einladen.

An den einzelnen Spielstationen erhalten alle Mädchen und Jungen die mitmachen möchten ihre Teilnehmerkarte, auf der sie sechs Mitmachstempel sammeln können. Ist die Stempelkarte voll, darf sich eine Urkunde bei der Velbert Marketing GmbH abgeholt werden. Die ersten 500 Kinder erhalten zudem eine Medaille. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Dirk Lukrafka übernommen.

Aus Sicherheitsgründen und für die barrierefreie Überquerung wird ein Teil der Bahnhofstraße während der Veranstaltung in der Zeit von 10 bis 18 Uhr komplett gesperrt. Die Veranstalter bitten – wie in jedem Jahr – die Anwohner um ihr Verständnis.

Mehr von Westdeutsche Zeitung