1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Sanierung des Schlosses Hardenberg kann weitergehen

Sanierung des Schlosses Hardenberg kann weitergehen

Der Bund fördert das Projekt mit 200 000 Euro.

<

p class="text">

Neviges. „Sie können mir gratulieren.“ Diplom-Ingenieur Björn Dröscher, bei der KVV oberster „Sanierer“ von Bürgerhaus und Schloss, kommt aus dem Strahlen kaum heraus. Am Donnerstag ereilte ihn die Nachricht, dass der Bund aus dem Denkmalschutzprogramm auch 200 000 Euro für das Schloss Hardenberg zur Verfügung stellt. Die CDU-Bundestagsabgeordneten Michaela Noll und Peter Beyer hatten die Stadt darüber informiert. Aus Geldmangel waren die Bauarbeiten zeitweise zum Stillstand gekommen. Da aber auch die Stadt Gelder im Haushaltsplan eingesetzt hat, kann an der Rohbau-Konstruktion in der Tat in diesem Jahr weitergearbeitet werden. „Wir haben bereits die Planung dafür begonnen“, sagt Dröscher. TTR