Wülfrath Rennsport-Team aus Wülfrath startet durch

Wülfrath · Knof Motorsport will 2024 mit drei Gastfahrern bei Rallycross-Rennen antreten – das Ehepaar Jeanine und Philipp Knof ist auch selbst am Steuer.

 Jeanine und Philipp Knof werdem mit diesem Rennwagen bei der kommenden Rallycross-Saison antreten.

Jeanine und Philipp Knof werdem mit diesem Rennwagen bei der kommenden Rallycross-Saison antreten.

Foto: Andreas Reiter

Ihr Rennteam wollen Jeanine und Philipp Knof im kommenden Jahr vergrößern. „Der Plan ist, mit drei Gastfahrern in Rallycross-Einstiegsklassen zu starten. Ich baue die Rennautos auf und wir vermieten sie“, erklärt der 33-Jährige im Gespräch mit der WZ. Diese seriennahen Klassen haben den Vorteil, dass die Kosten überschaubar bleiben. Antreten will Knof Motorsport mit fünf Wagen, die beiden sind ebenfalls aktiv im Rennsport. Dazu kommen pro Rallycross-Rennwochenende – sieben sind es in der kommenden Saison – zehn bis 15 Leute, die das Team unterstützen. „Das ist schon ein logistischer Aufwand“, sagt Jeanine Knof. Sie würden sich freuen, wenn noch ein Mechaniker zum Team stoßen würde. Interessierte können sich gerne per Mail melden: [email protected].