Polizei schnappt Ladendiebe aus Gelsenkirchen

Wülfrath. Am Donnerstagnachmittag waren Ladendiebe in einem Supermarkt am Hundertwasserweg aktiv. Ein Kunde, dem die Männer verdächtig vorkamen, informierte eine Angestellte des Ladens.

Als die organisierten Diebe den Geschäftsbereich mit einem voll beladenen Einkaufswagen mit mehreren Kisten Kaffee verlassen wollten, ohne zu bezahlen, sprach die Angestellte die osteuropäischen Männer an.

Zwei der Täter flüchteten daraufhin aus dem Geschäft und flüchteten mit einem Wagen. Der dritte Ladendieb versuchte ebenfalls zu flüchten, konnte aber von dem Zeugen festgehalten und schließlich der Polizei übergeben werden. Die Beamten nahmen den 46-Jährigen Mann, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, noch im Supermarkt vorläufig fest. Im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Fahndung nach dem flüchtigen Pkw, gelang es der Polizei, das Fahrzeug im Bereich der Kuhlendahler Straße in Velbert anzuhalten und die drei Insassen zu kontrollieren.

Sowohl die Fahrerin des grauen Opel, eine 35- jährige Frau aus Gelsenkirchen, als auch die beiden männlichen Insassen, ein 31-Jähriger und ein 25-Jähriger Gelsenkirchener, wurden vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache nach Velbert gebracht. In dem Pkw fand die Polizei weiteres Diebesgut aus anderen Ladendiebstählen und stellte es sicher. Gegen die vier Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Alle durften nach ihrer Vernehmung die Wache wieder verlassen.